Vettel Schnellster im freien Training | Sport-News | DW | 25.10.2013
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Vettel Schnellster im freien Training

Sebastian Vettel hat im Training zum Großen Preis von Indien eine erste Marke gesetzt. Der Formel-1-Weltmeister kann beim Rennen am Sonntag seinen vierten WM-Titel perfekt machen.

Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel gab bereits beim freien Training zum Großen Preis von Indien Vollgas. Der 26-Jährige fuhr auf dem gut fünf Kilometer langen Kurs in Greater Noida die Tagesbestzeit und war fast einen halbe Sekunde schneller als sein Red-Bull-Teamkollege Mark Webber aus Australien. Auf Rang drei landete der französische Lotus-Pilot Romain Grosjean. Der Spanier Fernando Alonso, der als Einziger Vettel rein rechnerisch noch den WM-Titel streitig machen könnte, fuhr im Ferrari die fünftschnellste Zeit. Der britische Mercedes-Pilot Lewis Hamilton fuhr auf Rang vier, Nico Rosberg kam im zweiten Silberpfeil auf Platz sechs. Adrian Sutil wurde im Force India als Zwölfter, Nico Hülkenberg im Sauber als 14. notiert.

Rang fünf reicht zum WM-Titel

Vettel bereitet sich mit Red-Bull-Teamkollegen auf das freie Training vor. Foto: Getty Images

Vettel (2.v.r.) überlässt nichts dem Zufall

Nach zuletzt fünf Rennsiegen in Folge hat hat Vettel 297 Punkte auf dem Konto. Alonso liegt 90 Punkte hinter dem Titelverteidiger auf Platz zwei. Wird Vettel beim Rennen am Sonntag (Start 10.30 MESZ) mindestens Fünfter, ist er unabhängig von Alonsos Abschneiden erneut Weltmeister. Das gilt auch für den Fall, dass Vettel, egal auf welcher Position, vor Alonso den Zielstrich überquert. Bisher sind erst drei Fahrer viermal oder häufiger Formel-1-Weltmeister geworden: Rekord-Champion Michael Schumacher (sieben WM-Titel), der Argentinier Juan Manuel Fangio (fünf) und der Franzose Alain Prost (vier).

sn/asz (sid/dpa)

Die Redaktion empfiehlt