Verbotene Autorennen | Top-Thema – Podcast | DW | 24.07.2015
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Top-Thema – Podcast

Verbotene Autorennen

Raser sind jung, meist männlich und fahren mit ihren teuren Autos schnell durch die Stadt. Bei illegalen Autorennen sind in Deutschland schon mehrere Menschen gestorben. Die Polizei versucht, die Rennen zu verhindern.

Audio anhören 02:30

Verbotene Autorennen – das Top-Thema als MP3

Raser fahren schnell, und wer zuerst bremst, hat verloren. Sie treten in der Stadt, auf Landstraßen oder auf Autobahnen gegeneinander an. Allein in Köln sind bei solchen Autorennen in letzter Zeit drei Menschen gestorben. Raser sind meist junge Männer, die sich profilieren wollen, was sie sonst im Leben nicht schaffen, sagen Verkehrsforscher.

Zuletzt lieferten sich zwei Raser in Bremen ein Rennen. Sie fuhren nebeneinander auf beiden Fahrspuren. Eine Frau, die den beiden mit ihrem Auto entgegenkam, wich den Rasern aus. Dabei prallte sie erst gegen einen Baum, dann gegen eine Laterne und starb noch im Auto. Die Raser flüchteten und werden noch immer von der Polizei gesucht.

Verkehrsforscher André Bresges erklärt, dass die Raser im Internet gut vernetzt sind. So gibt es nicht nur spontane Autorennen, wenn man einen anderen Raser an der Ampel trifft, sondern auch organisierte Treffen. Sie verabreden sich über das Internet zu den lebensgefährlichen Autorennen und glauben, dass ihnen nichts passieren kann. „Die Raser haben zwar keine Angst um ihr Leben, aber um ihr Auto schon“, sagt Bresges.

Er schlägt Bodenschweller auf den Straßen vor, damit die Raser bremsen müssen. Die Polizei geht in Schulen und spricht dort mit jungen Leuten, die gerade ihren Führerschein machen. Auch Unfallopfer sind dabei und erzählen von ihren schlimmen Erfahrungen. Es sei aber auch wichtig, den Rasern keine Bewunderung entgegenzubringen, erklärt André Bresges. Wenn die Freundin sagt: „Lass uns lieber ins Kino gehen“, könnte das ein illegales Autorennen schon verhindern.


Glossar

Raser, -/Raserin,-en – jemand, der sehr schnell fährt

illegal – nicht erlaubt; so, dass man das Gesetz nicht beachtet

Autorennen, - (n.) ein Wettbewerb, wer schneller mit dem Auto fahren kann

gegeneinander an|treten herausfinden, wer etwas besser kann (zum Beispiel bei einem Wettkampf)

sich profilieren – zeigen, dass man etwas besonders gut kann

Verkehrsforscher,-/Verkehrsforscherin,-nen – jemand, der den Verkehr untersucht

sich ein Rennen liefern – hier: ein → Autorennen veranstalten

Fahrspuren, -en (f.) – die Straßenseite, auf der man mit dem Auto fährt

jemandem entgegen|kommen – hier: aus der anderen Richtung auf einen zukommen

jemandem/etwas aus|weichen – hier: zur Seite fahren, um einen Zusammenstoß zu verhindern

gegen etwas prallen – stark gegen etwas stoßen

Laterne, en (f.) – hier: die Lampe am Straßenrand

flüchten – weglaufen

vernetzt – so, dann man über das Internet Kontakt hat

spontan – kurzfristig; ungeplant

lebensgefährlich – so, dass Menschen sterben können; Substantiv: Lebensgefahr

Bodenschweller, - (m.) – ein Hindernis auf der Straße, damit Autofahrer langsam fahren

Unfallopfer, - (n.) – eine Person, die bei einem Unfall verletzt wurde

jemandem Bewunderung entgegen|bringen – jemandem Anerkennung zeigen; jemanden für seine Leistungen respektieren


Fragen zum Text

1. Was steht im Text? Bei illegalen Autorennen …
a) liefern sich Raser ein Rennen mit der Polizei.
b) treten Raser für Verkehrsforscher und die Polizei gegeneinander an.
c) treffen sich Raser spontan an Ampeln oder organisiert übers Internet.

2. Welche Aussage steht im Text?
a) Es sind meist junge Männer, die bei illegalen Autorennen Bewunderung suchen.
b) Raser sind Schülerinnen und Schüler, die gerade ihren Führerschein machen und sich profilieren wollen.
c) Es ist wichtig, den Rasern Bewunderung entgegenzubringen, um illegale Autorennen zu verhindern.

3. André Bresges sagt, dass …
a) Raser gern ihre Freundin im Auto mitnehmen.
b) Raser sich oft im Internet treffen.
c) Rasern ihr Leben wichtiger ist als ihr Auto.

4. Ergänzt die Lücke: Eine Frau, die den Rasern entgegen kam, wich ... aus.
a) ihr
b) ihnen
c) ihm

5. Ergänzt die Lücke: Raser, ... illegale Autorennen fahren, bringen andere Menschen in Lebensgefahr.
a) der
b) denen
c) die

Arbeitsauftrag
Gibt es bei euch auch illegale Autorennen? Hattet ihr vielleicht auch schon mal einen Unfall, weil ein Auto zum Beispiel zu schnell gefahren ist oder euch die Vorfahrt genommen hat? Tauscht eure Erfahrungen aus.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads