US-Wirtschaft baut stellen ab | Wirtschaft | DW | 01.02.2008
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

US-Wirtschaft baut stellen ab

Ein überraschender Einbruch am Arbeitsmarkt im Januar hat Rezessionsängste in den USA angeheizt. Erstmals seit viereinhalb Jahren verkündete das US-Arbeitsministerium am Freitag einen Abbau von Jobs in der US-Wirtschaft. Demnach gingen im ersten Monat des neuen Jahres 17.000 Stellen verloren. Fachleute waren für diesen Zeitraum dagegen von einem weiteren Zuwachs um durchschnittlich rund 70.000 Stellen ausgegangen. Die US-Regierung erklärte in einer ersten Reaktion, zwar habe die Wirtschaft eine "solide Basis", durchlaufe derzeit allerdings eine "Phase der Unsicherheit".
  • Datum 01.02.2008
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink https://p.dw.com/p/D19C
  • Datum 01.02.2008
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink https://p.dw.com/p/D19C