Tote und Verletzte bei Gasexplosion in chilenischer Klinik | Aktuell Amerika | DW | 21.04.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Gasunglück in Chile

Tote und Verletzte bei Gasexplosion in chilenischer Klinik

Bei einem Gasaustritt in einem Krankenhaus in der chilenischen Stadt Concepción ist es zu einem tragischen Unglücksfall gekommen. Die Explosion ereignete sich, nachdem Techniker bereits Entwarnung gegeben hatten.

Explosion in einem deutschen Sanatorium in Chile (picture-alliance/dpa/C. Correa)

Rauch und geborstene Scheiben an der Klinikfassade

Mindestens drei Menschen seien bei der Gasexplosion ums Leben gekommen, rund 50 weitere verletzt worden, sagte der örtliche Polizeichef dem regionalen Radiosender Cooperativa. In der Klinik werde nach möglichen weiteren Opfern gesucht.

Explosion in einem deutschen Sanatorium in Chile (picture-alliance/dpa/C. Correa)

Fassungslos: Blick aus einem zertümmerten Klinikfenster

Zunächst habe das Krankenhauspersonal austretendes Gas bemerkt und Spezialisten informiert. Daraufhin hätten Techniker einer Gasfirma die Leitungen überprüft und eine Evakuierung des Gebäudes angeordnet. Als Personal und Patienten nach der Entwarnung wieder in die Klinik zurückkehrten, habe sich die Explosion ereignet, erläuterte der Polizeichef der Region Biobio, Rodrigo Médina, den Ablauf des Unglücks.

Explosion in einem deutschen Sanatorium in Chile (picture-alliance/dpa/C. Correa)

Pflegepersonal kümmert sich vor dem Gebäudekomplex um Patienten

Das Sanatorio Alemán war 1897 von deutschstämmigen Ärzten in Concepción gegründet worden. Heute ist es nach eigenen Angaben die größte Klinik in der Region Biobio. Concepción liegt rund 550 Kilometer südlich der Hauptstadt Santiago.

qu/se (dpa, afp)