Tote bei Flugzeugabsturz in Russland | Aktuell Europa | DW | 10.10.2021
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages
Anzeige

Luftfahrt

Tote bei Flugzeugabsturz in Russland

Die Unglücksstelle liegt in der autonomen Teilrepublik Tatarstan im europäischen Teil Russlands. Die Absturzursache ist noch unklar.

Eine zerschellte L_410 in Tartastan, Russland.

Die zerschellte L-410 - beim Aufprall brach das Flugzeug entzwei

Bei einem Flugzeugabsturz in der russischen Teilrepublik Tatarstan sind nach jüngsten Angaben mindestens 16 Menschen ums Leben gekommen. Wie das Katastrophenschutzministerium mitteilte, wurden sechs weitere Insassen verletzt. Das Unglück ereignete sich nahe der Stadt Menselinsk. An Bord der zweimotorigen Maschine vom Typ L-410 waren mehr als 20 Insassen, unter ihnen viele Fallschirmspringer eines regionalen Aeroclubs.

Video ansehen 00:38

Flugzeugunglück in Tatarstan

Der Präsident Tatarstans, Rustam Minnichanow, sprach den Angehörigen der Opfer sein Beileid aus. Wie seine Pressestelle mitteilte, flog er zur Unglücksstelle, die 290 Kilometer östlich der Republikhauptstadt Kasan liegt.

Versuch einer Notlandung

In den sozialen Netzwerken waren Bilder des Wracks inmitten eines Stapels aus Holzstämmen zu sehen. Beim Aufprall brach der Rumpf der Maschine entzwei. Helfer berichteten, das Wrack sei in Brand geraten, das Feuer sei schnell gelöscht worden. Die Unglücksursache ist noch unklar, technisches Versagen gilt als wahrscheinlich. Der Pilot hatte noch eine Notlandung versucht.

In Russland sind in diesem Jahr bei mehreren Unglücken in der Luftfahrt bereits Dutzende Menschen gestorben. Gründe sind oft Verstöße gegen die Sicherheitsvorschriften, veraltete Technik oder menschliches Versagen.

sth/jj (dpa, rtr) 

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema