Tischtennis: Boll wieder Nummer eins der Welt | Sport-News | DW | 27.02.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Im Alter von 37 Jahren

Tischtennis: Boll wieder Nummer eins der Welt

Rekordeuropameister Timo Boll ist zum vierten Mal die Nummer eins der Tischtennis-Weltrangliste. Mit 37 Jahren hat der Düsseldorfer einen neuen Rekord in dieser Rubrik aufgestellt.

Tischtennis-Ass Timo Boll bei der Angabe (Imago/Xinhua/Y. Pingfan)

Tischtennis-Ass Timo Boll bei der Angabe

Nach seinem sechsten Triumph beim Europe Top 16 in Montreux Anfang Februar kletterte der Düsseldorfer von Rang drei auf eins und ist damit der älteste Weltranglistenerste der Geschichte. Der Weltverband ITTF veröffentlichte am Dienstag sein neues Ranking.

Mit der Thronbesteigung von Boll erfolgte die erste deutsche Wachablösung an der Spitze der Weltrangliste. Dimitrij Ovtcharov (Hameln/Orenburg), der im Dezember Chinas Olympiasieger und Weltmeister Ma Long von Platz eins verdrängt hatte, wird im neuen Ranking an Position drei geführt.

Boll, der am 8. März seinen 37. Geburtstag feiert, löst die schwedische Legende Jan-Ove Waldner als älteste Nummer eins ab. Der Olympiasieger von 1992 hatte im Oktober 1997 im Alter von 31 Jahren die Spitzenposition im Ranking übernommen.  Erstmals war Boll im Januar 2003 die Nummer eins geworden und hatte die Spitzenposition im Sommer des gleichen Jahres nochmals für zwei Monate eingenommen. Im März 2011 hatte er sich nochmals an die Spitze des Rankings gesetzt.