Solari wird Cheftrainer bei Real Madrid | Sport-News | DW | 13.11.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Frisches Gesicht an der Seitenlinie

Solari wird Cheftrainer bei Real Madrid

Santiago Solari wird vom Interims-Coach zur Dauerlösung als Cheftrainer von Champions-League-Sieger Real Madrid. Das bestätigten der spanische Verband FFF und anschließend auch der Klub.

Die Bestätigung des Verbandes erhielt die Nachrichten-Agentur AFP am Montagnachmittag. Eine Bestätigung vonseiten der Madrilenen gab es allerdings erst am Dienstagabend. Der Klub meldete, dass Solari einen Vertrag bis Sommer 2021 erhalten habe. Die Königlichen hatten nur 14 Tage Zeit, den Argentinier Santiago Solari als Interimslösung nach der Trennung von Julen Lopetegui arbeiten zu lassen. Am Montag lief diese Frist ab, entweder musste der Trainer zur Dauerlösung befördert oder ein neuer Coach verpflichtet werden.

Treffsicher unter Solari

Am 29. Oktober hatte Solari das Zepter beim schwer angeschlagenen spanischen Rekordmeister übernommen. Mit dem 42-Jährigen hatte Real in vier Spielen vier Siege gefeiert, darunter auch den 4:2-Erfolg am Sonntag in La Liga bei Celta Vigo. Lopetegui hatte nach der 1:5-Schlappe der Madrilenen im Clasico beim Erzrivalen FC Barcelona gehen müssen. Zuvor hatte es unter dem ehemaligen spanischen Nationalcoach vier Pleiten in fünf La-Liga-Begegnungen gegeben.

In der Tabelle der Primera Division belegt Real mittlerweile den sechsten Platz und hat nur noch vier Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Barca. Unter Solari erzielte Real 15 Tore in vier Partien.

jst/asz (sid/dpa)

Die Redaktion empfiehlt