Von Dinos, Suppen und Monsterfratzen | Kultur | DW | 30.10.2016
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Von Dinos, Suppen und Monsterfratzen

Wenn die ersten Kürbisse in den Geschäften und auf den Märkten auftauchen, spätestens dann ist klar: Der Herbst ist da! Welche Trends sich um die rot-orange Frucht entwickelt haben - und woher sie kommen.

Ursprünglich kommt der Kürbis aus Mittel- und Südamerika. In Deutschland bauten Bauern Kürbisse zur Ölgewinnung und als Viehfutter an. Kürbisfleisch wurde aber auch gerne süß-sauer eingemacht. Der Kürbisboom - es gibt hunderte Sorten der kalorienarmen Frucht - ist hierzulande noch relativ neu.

Gekocht, frittiert, gebacken und eingemacht wird am liebsten wohl der vielseitige Hokkaido-Kürbis. Es gibt aber auch kleine Dekokürbisse in vielen Formen und Farben. Nicht zu vergessen - gerade kurz vor Halloween - ist der dicke orangefarbene Kürbis zum Schnitzen.

 

Die Redaktion empfiehlt