Schiffe gucken bei der Sail Amsterdam | DW Reise | DW | 19.08.2015
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Schiffe gucken bei der Sail Amsterdam

Alle fünf Jahre empfängt Amsterdam die Segler der Welt und zahlreiche Besucher. Spektakulär ist die Parade historischer Großsegler im IJ-Gewässer, einer abgetrennten Meeresbucht in der niederländischen Stadt.

Von Mittwoch (19.08.2015) bis Sonntag findet die neunte Sail Amsterdam statt. Ihre beliebte Einlaufparade hat eine Länge von zwölf Kilometern und besteht aus 50 Großseglern. Einige von ihnen kommen geradewegs von der Sail Bremerhaven in Deutschland, die vergangenen Sonntag zu Ende ging.

Insgesamt steuern mehr als 1000 Schiffe den Hafen des IJ an. Die Veranstalter rechnen mit zwei Millionen Besuchern. Nach ihren Angaben ist die Sail Amsterdam die größte öffentliche Veranstaltung der Niederlande - und die größte ihrer Art in Europa, die kostenlos besucht werden kann.

Das Gelände der Sail, größer als jemals zuvor, ist in fünf farbige "Ozeane" aufgeteilt. Im zentralen "Orangen Ozean" können die Großsegler besichtigt werden. Eine Bühne am Wasser bietet ein kulturelles Rahmenprogramm. Jeder Abend wird durch ein Feuerwerk gekrönt.

ot/ak (dpa, sail.nl)