Schüsse am Flughafen von Los Angeles | Aktuell Amerika | DW | 01.11.2013
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Amerika

Schüsse am Flughafen von Los Angeles

Am internationalen Flughafen von Los Angeles sind mehrere Schüsse gefallen. Mindestens zwei Menschen wurden verletzt. Der Flugbetrieb wurde eingestellt.

Augenzeugen gaben an, einen Schützen mit einem Gewehr in einer der Abflughallen am Flughafen von Los Angeles gesehen zu haben. Zahlreiche Kranken- und Polizeiwagen standen vor einem der Terminals. Die Feuerwehr erklärte, dass die Rettungskräfte "mehrere Patienten" versorgten. Auf Livebildern von US-Fernsehsendern war zu sehen, wie Polizisten das Flughafengelände durchkämmten und weitere Krankenwagen vorfuhren.Zahlreiche Menschen wurden vorsichtshalber aus dem Gebäude in Sicherheit gebracht.

Sämtliche Zufahrtsstraßen zu dem Airport wurden von der Polizei gesperrt. Der Flughafenbetreiber teilte über Twitter mit, dass der Zwischenfall gegen 9.30 Uhr (Ortszeit, 17.30 MEZ) am Terminal 3 des Airports begonnen habe. Die Luftfahrtbehörde FAA ordnete die Einstellung des Flugverkehrs an.

Der LAX-Flughafen von Los Angeles ist einer größten Flughäfen der USA. Wie die "Los Angeles Times" berichtet, wurden "zwei oder drei" Mitarbeiter der Flughafensicherheit von Kugeln getroffen. Nach Informationen der Zeitung hatte ein Mann mit einem Gewehr das Feuer eröffnet. Ein Verdächtiger sei in Gewahrsam. Zunächst war unklar, ob es weitere Schützen gegeben hat. Der Lokalsender CBS2 meldete, dass ein zweiter Verdächtiger festgenommen worden sei.

uh/haz (dpa,afp)