Schöpfer der Heidi-Zeichentrickfigur: Isao Takahata ist tot | Filme | DW | 06.04.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Filme

Schöpfer der Heidi-Zeichentrickfigur: Isao Takahata ist tot

In Europa ist der japanische Altmeister des Anime-Films als Schöpfer der Zeichentrick-Serie "Heidi" bekannt. Der Filmemacher ist im Alter von 82 Jahren in Japan gestorben.

Er hat das berühmte Anime-Studio Ghibli in Tokio mitbegründet und wurde 2015 für seinen letzten Film "Die Legende der Prinzessin Kaguya" für den Oscar in der Kategorie "Bester animierter Spielfilm" nominiert.

In Europa hat sich Takahata mit der Schöpfung von "Heidi" verewigt. Die Zeichentrickserie lief ab 1974 im deutschen Fernsehen. Für die Verfilmung der Bücher von Johanna Spyri reiste er gemeinsam mit Hayao Miyazaki einen ganzen Monat lang in die Schweiz, um die Natur und Architektur der Alpen möglichst originalgetreu nachbilden zu können.

Mit dem Studio Ghibli machte Takahta japanische Animes weltweit erfolgreich

Takahata wurde 1935 in der Präfektur Mie in Zentraljapan geboren. Seine Karriere startete er im Jahr 1959 im Toei Studio, das berühmt ist für seine Anime-Serien. Dort lernte er auch seinen Konkurrenten und späteren Freund Hayao Miyazaki kennen. Mit dem Filmemacher gründete er 1985 das Studio Ghibli, für das Takahata auch den preisgekrönten Anime-Klassiker "Die letzten Glühwürmchen" realisierte. In dem legendären Zeichentrickfilm müssen ein Junge und seine kleine Schwester im vom Krieg zerstörten Japan um ihr Überleben kämpfen. In seiner langen Karriere realisierte Takahata rund 20 Zeichentrickfilme. Am Freitag ist der Altmeister des Zeichentrickfilms  im Alter von 82 Jahren an den Folgen eines Krebsleidens in Tokio gestorben.

Filmszene aus Anime Only Yesterday von Isao Takahata (Imago/EntertainmentPictures)

In "Only Yesterday" (1991) reist ein Mädchen in ihre Kindheit zurück. Der Anime basiert auf einem Manga.

so/pg (dpa/AFP)

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema

DW KINO-Moderatoren Hans Christoph von Bock & Scott Roxborough (DW/S. Bartlick)

Dossier KINO Favoriten: Die Besten des deutschen Films

Was sind die besten Dramen, die lustigsten Komödien, die Top-Schauspielerinnen und die größten Leinwandhelden? In der Serie "KINO Favoriten" präsentiert das DW-Filmmagazin seine ganz persönliche Auswahl.