Sauberes Wasser für den Managuasee | Global Ideas | DW | 10.04.2012
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages
Anzeige

Global Ideas

Sauberes Wasser für den Managuasee

Ein neues Klärwerk am zweitgrößten Süßwasser-See Nicaraguas verbessert nicht nur das Wasser.

Video ansehen 06:34

Die Reportage ansehen

Projektziel: Weitere Verschmutzung des Sees verhindern
Projektmaßnahmen: Bau von Kläranlagen, Nutzung des Klärschlamms als Dünger
Investitionsvolumen: 25 Millionen Euro

Jahrzehntelang gingen die Abwässer der Anwohner und Landwirte ungefiltert in den Managua-See, eines der größten Wasserreservoirs des mittelamerikanischen Staates Nicaragua. Die Folgen: Infektionskrankheiten und Schadstoffe im Fisch. Nun liefert eine Kläranlage sauberes Wasser - und mehr. Getrockneter Klärschlamm soll synthetischen Dünger ersetzen. Das spart Geld und klimaschädliche Emissionen.

Ein Film von Marion Hütter

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema