Roger Federer gewinnt 100. Profiturnier | Sport-News | DW | 02.03.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Tennis

Roger Federer gewinnt 100. Profiturnier

Der Schweizer Superstar Roger Federer schreibt mit seinem Turniersieg in Dubai ein weiteres Kapitel Tennisgeschichte. Der 37-Jährige rückt in den "100er Klub" auf - als erst zweiter Spieler.

"Heute ist ein Traum wahr geworden", sagte Roger Federer, nachdem er ein weiteres Kapital Tennisgeschichte geschrieben hatte. Der 37 Jahre alte Schweizer gewann in Dubai sein 100. Profiturnier. Im Finale besiegte er den 20 Jahre alten griechischen Shooting Star Stefanos Tsitsipas in zwei Sätzen mit 6:4 und 6:4. Federer ist erst der zweite Spieler im exklusiven "100er Klub". Mehr Titel auf der ATP-Tour hat nur Jimmy Connors gewonnen. Der US-Amerikaner, der seine Karriere 1996 beendete, sammelte 109 Turniersiege.

Revanche für Achtelfinal-K.o. in Melbourne

Für Grand-Slam-Rekordsieger Federer (20 Einzeltitel) war der Erfolg über Tsitsipas mehr als nur ein statistischer Meilenstein. Er revanchierte sich an seinem 17 Jahre jüngeren Gegner für die bittere Niederlage im Achtelfinale der Australian Open. Als Federer am 4. Februar 2001 in Mailand gegen den Franzosen Julien Boutter seinen ersten ATP-Titel gewann, war Tsitsipas gerade einmal zwei Jahre alt. 

Schon im Halbfinale in Dubai am Freitag hatte Federer einem hochtalentierten jungen Kontrahenten die Grenzen aufgezeigt: Gegen den 22 Jahre alten Kroaten Borna Coric, gegen den er zuvor zweimal verloren hatte, gewann Federer glatt in zwei Sätzen mit 6:2 und 6:2.

sn/sw (sid, dpa)

Die Redaktion empfiehlt