Rekordsumme von Touristen für Australien | DW Reise | DW | 14.03.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Rekordsumme von Touristen für Australien

Internationale Touristen gaben im vergangenen Jahr mehr als 41,3 Milliarden Australische Dollar (rund 26 Milliarden Euro) in Australien aus, sagte die Regierung am Mittwoch.

Tourismusminister Steven Ciobo sagte, die Zahl sei eine Steigerung von 6 Prozent gegenüber dem Vorjahr und bedeutet zusätzliche 2,2 Milliarden Dollar für die Wirtschaft. Die neuesten Zahlen aus der International Visitors' Survey der australischen Regierung zeigen, dass im vergangenen Jahr rund 8,1 Millionen Touristen aus Übersee Down Under besucht haben, was einem Anstieg von 6 Prozent gegenüber 2016 entspricht.

Die größte Besuchergruppe nach Ländern kam aus China. Ihre Zahl stieg innerhalb eines Jahres von 1,11 Millionen auf 1,25 Millionen. Sie allein gaben 10,4 Milliarden Dollar aus, das sind 14 Prozent mehr als 2016.

Korallenriffe Great Barrier Reef in Australien (Imago/ZUMA Press)

Das 2300 Kilometer lange Great Barrier Reef ist das größte Korallenriffsystem der Welt. Es gehört auch zu den wichtigsten Touristenattraktionen Australiens und erwirtschaftet jährlich rund 3,5 Milliarden Euro.

Das stärkste Wachstum verzeichneten die Besucherzahlen aus Indien sowie die Ausgaben, die jeweils um 16 Prozent im Jahr 2017 zulegten. Die Insel Tasmanien verzeichnete das stärkste Wachstum des Landes, wobei die Ausgaben internationaler Touristen im Laufe des Jahres um 31 Prozent und in den letzten drei Jahren um 90 Prozent stiegen, so die Regierungsangaben.

Drei Millionen Touristen besuchten das Sydney Opera House, die Top-Destination Australiens für Besucher aus Übersee, während 2,7 Millionen die Sydney Harbour Bridge besuchten.

Außerhalb Sydneys besuchten 842.000 Besucher aus Übersee das Great Barrier Reef und 192.000 die legendäre Uluru-Felsformation im australischen Outback.

is/ch (dpa)

 

Die Redaktion empfiehlt