Reise zum Mittelpunkt der Gaskrise | Podcast Wirtschaft | DW | 09.08.2022
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wirtschaft

Reise zum Mittelpunkt der Gaskrise

Was Robert Habeck bei energieintensiven Unternehmen vor Ort erfährt+++Wie abhängig die deutsche Wirtschaft von Seltenen Erden aus China ist+++Warum Zehntausende ukrainische Seeleute zum Nichtstun verurteilt sind

Wirtschaftsminister Robert Habeck reist durchs Land, um Gespräche mit Unternehmen zu führen. Besonders mit denen, die besonders stark auf Gas zur Produktion angewiesen sind. Etwa in der Glas- und Verpackungsindustrie. Reportage aus Thüringen und Bayern.

Top-Manager der Mangelwirtschaft    

Der europäische Gas-Notfallplan zur Vorbereitung auf einen möglichen Stopp russischer Erdgaslieferungen ist in der Nacht in Kraft getreten. Im Fall des Falles entscheidet in Deutschland der Chef der Bundesnetzagentur, Klaus Müller, welches Unternehmen dann noch Gas bekommt. Damit ist Müller zu einem der mächtigsten Entscheider nach dem Kanzler geworden.

Rohstoff-Abhängigkeit von China

Es könnte schwierig werden, wenn in Deutschland die Versorgung mit Metallen der so genannten Seltenen Erden stockt. Ohne sie ist weder die Digitalisierung noch die Energiewende zu schaffen. Und ähnlich wie bei russischem Gas ist unsere Wirtschaft extrem abhängig von einem einzigen Land. In China wird nämlich der weltweit größte Teil der Seltenen Erden abgebaut. Die USA haben nun angekündigt, ihre Abhängigkeit von China bei zentralen Importgütern wie Seltenen Erden verringern zu wollen. Und Deutschland? Diskutiert und plant. 

Odessas Seeleute zur Untätigkeit verurteilt

Aus der Ukraine kam bis zum Angriff Russlands fast jeder zehnte Seemann auf den Weltmeeren. Doch seit Kriegsbeginn sind etwa 40 Tausend von ihnen zum Nichtstun verurteilt. Das hat auch Auswirkungen auf den größten Lebensmittel-Markt von Odessa. Das Angebot in der Fischabteilung ist seit der russischen Seeblockade deutlich zurück gegangen. Viele Angehörige der Verkäuferinnen sind Seeleute und sitzen seit Kriegsbeginn in der ukrainischen Hafenstadt fest.

Redakteur am Mikrofon: Thomas Kohlmann
Technik: Jürgen Kuhn

Hier abonnieren Sie uns bei iTunes

Hier abonnieren Sie uns bei Google Podcast

Hier geht's zu Spotify