RB Leipzig siegt im ersten Pflichtspiel | Sport | DW | 26.07.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Qualifikation

RB Leipzig siegt im ersten Pflichtspiel

Bundesligist RB Leipzig startet mit einem klaren Erfolg im Hinspiel der Europa-League-Qualifikation gegen BK Häcken in die Saison. Nur zehn Leipziger spielen die Partie gegen die Schweden zu Ende.

Deutschland| RB Leipzig - BK Häcken | Matheus Cunha (picture-alliance/dpa/H. Schmidt)

Leipziger Jubel um Torschütze Matheus Cunha (3.v.l.)

RB Leipzig hat zum Auftakt der mühseligen Europa-League-Qualifikation seine Pflichtaufgabe erfüllt und kann auf den angestrebten Einzug in die lukrative Gruppenphase hoffen. Der Bundesligist setzte sich bei drückender Sommerhitze mit einer Temperatur von 32 Grad Celsius gegen BK Häcken mit 4:0 (2:0) durch. Damit gehen die Sachsen mit einem guten Polster ins Rückspiel in einer Woche in Schweden. Sollte die Mannschaft von Trainer Ralf Rangnick weiterkommen, träfe sie in der nächsten Qualifikationsrunde Anfang August auf CS Universitatea Craiova aus Rumänien.

Ilsanker sieht Gelb-Rot

Vor gut 18.000 Zuschauern erzielten Bruma (35. Minute), Neuzugang Matheus Cunha (38.), Kevin Kampl (50.) und Jean-Kevin Augustin (84.) die Tore für den Favoriten, der erst seit zweieinhalb Wochen in der Saisonvorbereitung ist. Stefan Ilsanker sah vom äußerst kleinlich agierenden Schiedsrichter Aleksandar Stavrev aus Mazedonien in der 81. Minute die Gelb-Rote Karte. "Ab dem 1:0 waren wir gut drin. Danach haben wir das konsequent bis zum Ende gespielt", sagte Trainer Rangnick im Internetportal "DAZN": "Dafür, dass wir erst zwei Wochen im Training sind, war das schon ziemlich gut."

Ins Trainingslager nach Seefeld

Die Leipziger hatten sich die ungeliebte und im besten Fall sechs Spiele dauernde Qualifikation mit Platz sechs in der vergangenen Bundesliga-Saison quasi selbst eingebrockt. Am Ende gab auch der Pokalsieg der Frankfurter Eintracht gegen den FC Bayern den Ausschlag für die Extrarunden der Sachsen - fünfeinhalb Wochen vor dem Bundesliga-Auftakt. Am Freitag fährt das Team ins Trainingslager nach Seefeld in Österreich. Dann sind auch die WM-Teilnehmer Timo Werner, Yussuf Poulsen und Emil Forsberg wieder dabei. Sie kehrten am Donnerstag aus dem Urlaub zurück. Beim Rückspiel am 2. August in Göteborg werden sie voraussichtlich noch nicht zum Aufgebot gehören

sn (dpa, sid)

Die Redaktion empfiehlt