Potsdams Neues Palais feiert ab Juni | DW Reise | DW | 20.03.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Potsdams Neues Palais feiert ab Juni

Großer Auftritt für das Neue Palais im Park von Potsdam-Sanssouci. Ab Mitte Juni läuft dort die neue Ausstellung zum 100. Jahrestag des Sturzes der preußischen Monarchie 1918. Dafür laufen aufwendige Restaurierungen.

Die Renovierung des Neuen Schlosses in Potsdam hat in den letzten Jahren 27 Millionen Euro (33 Millionen Dollar) gekostet, so die Stiftung für preußische Schlösser und Gärten. Im 970-Zimmer-Palast, der sich etwas außerhalb Berlins befindet, wurden bisher mehrere Schlüsselbereiche, darunter der berühmte Marmorsaal, renoviert.

Die Restaurierung der in Europa einzigartigen Marmorhalle endete 2016 und kostete fast 5 Millionen Euro. Die Renovierungsarbeiten werden in den kommenden Jahren in einer zweiten Investitionswelle fortgesetzt und konzentrieren sich zunächst auf das Schlosstheater.

Der Zeit zwischen Monarchie und Bürgertum in Deutschland widmet sich ab Juni die Ausstellung "Kaiserdämmerung“ im Neuen Palais. In den Räumen hielten sich Kaiser Wilhelm II. (1859-1941) und seine Ehefrau Auguste Viktoria (1858-1921) häufig auf. Viele Leihgaben sollen die Zeit des Übergangs illustrieren.

is/ks (dpa)

DW-Reporterin Elisabeth Yorck von Wartenburg hat dem Neuen Palais einen Besuch abgestattet. Folgen Sie ihr auf ihrem Weg durch die prachtvollen Säle und über das Schlossgelände. Sie können sich dabei zu allen Seiten hin umschauen und das Neue Palais individuell für sich entdecken. 

Und so funktioniert es

Mit der Maus auf Ihrem Computer oder dem Finger auf Ihrem Smartphone können Sie selbst bestimmen, was Sie sehen wollen. Klicken Sie in das Video und ziehen Sie die Bildausschnitte, wohin Sie möchten. Mit Ihrem Smartphone können Sie sich auch einfach drehen, der Bildausschnitt folgt Ihren Bewegungen. Falls Sie auf dem PC unterwegs sind, nutzen Sie bitte den Google Chrome Browser. Und wenn Sie eine VR-Brille besitzen, schauen Sie sich das Video in Virtual Reality an! 

 

Die Redaktion empfiehlt