Peter Wright erstmals Darts-Weltmeister | Sport | DW | 02.01.2020
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages
Anzeige

Darts

Peter Wright erstmals Darts-Weltmeister

Die Darts-WM in London endet mit dem Sieg des Außenseiters Peter Wright. Der Schotte gewinnt gegen seinen Angstgegner. WM-Überraschung Fallon Sherrock startet künftig in der Darts Premier League.

Darts-WM 2020 Weltmeister Peter Wright

Der für seine skurrile Haarpracht bekannte Wright am Ziel seiner Darts-Träume

"Ich habe große Spiele verloren, deshalb hatte ich schon im Vorfeld das Gefühl, dass ich einfach dran bin. Und das habe ich jetzt auch gemacht", sagte der neue Darts-Weltmeister Peter Wright. Der 49 Jahre alte Schotte mit dem Spitznamen "Snakebite" entthronte am späten Mittwochanbend im Alexandra Palace in London Vorjahressieger Michael van Gerwen in einem hochklassigen Finale mit 7:3 und nahm damit erfolgreich Revanche für die Niederlage gegen den Niederländer im WM-Endspiel von 2014. Der Erfolg bescherte Wright eine Prämie in Höhe von 500.000 Pfund (rund 591.000 Euro).

Sieg gegen Angstgegner

"Ich kann es nicht glauben", sagte der Routinier, der zuvor alle seine neun Major-Finals gegen den übermächtig wirkenden van Gerwen verloren hatte. "The Green Machine", wie der Niederländer gerne genannt wird, verpasste hingegen seinen vierten WM-Titel. Er sei enttäuscht und traurig, räumte van Gerwen nach dem Finale im "Sport1"-Interview ein.

Darts-WM 2020 Weltmeister Peter Wright

Wright (2.v.r.) diesmal besser als van Gerwen (r.)

"Peter war besser. Ich hatte meine Chance und habe sie nicht genutzt. Ich muss sicherstellen, dass ich es beim nächsten Mal besser mache." Der Weltranglistenerste hat zwar 15 Titel und damit so viele wie kein anderer Spieler in dieser Saison geholt - der wichtigste Pokal des Jahres ging allerdings an Wright, der ab diesem Donnerstag als Nummer zwei der Welt geführt wird.

Sherrock startet in Premier League

Der Triumph des Außenseiters aus Schottland passte zu dieser Darts-WM der Überraschungen. So hatte Fallon Sherrock als erste Frau für einen Sieg beim größten Turnier der Welt gesorgt und war erst in der dritten Runde ausgeschieden. Die 25-Jahre alte Engländerin erhielt jetzt ein Ticket für die Darts Premier League. In diesem Wettbewerb gibt es neun feste Teilnehmer, zu denen auch Weltmeister Wright und Finalist van Gerwen gehören. Neun Herausforderer, darunter Sherrock, komplettieren das Feld.

sn (dpa, sid)