Pestizide in Europa | Umwelt und Verbraucher | DW | 05.11.2008
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Umwelt und Verbraucher

Pestizide in Europa

Warum französische Krebsforscher Alarm schlagen, wie Bauern in Almeria Schädlinge mit natürlichen Mitteln bekämpfen und wie sich der europäische Verbraucher schützen kann – diese Themen und mehr in der Sendung.

Ein Feld mit Traktor(24.7.2007/dpa)

Nicht alle Bauern arbeiten "natürlich"

Französische Krebsforscher schlagen Alarm: Chemische Verschmutzung durch Pestizide kann krank machen. Die französischen Antillen beispielsweise seien vergiftet, sagt Professor Dominique Belpomme. Seine Studienergebnisse auf Guadeloupe und Martinique hat Belpomme dem französischen Parlament vorgelegt - und damit Frankreich aufgerüttelt. Stefanie Markert berichtet für Fokus Europa.

Weitere Themen der Sendung am 6.11.2008 um 22:15 UTC:

Auf 250 Quadratkilometern werden in der spanischen Region Almeria pro Jahr 2,6 Millionen Tonnen Tomaten, Paprika, Gurken, Zucchini und Auberginen angebaut und nach Europa exportiert. Immer mehr Bauern setzen hier auf eine natürliche Schädlingsbekämpfung: Insekten statt Pestizide. 90 Prozent aller spanischen Paprikaproduzenten verzichten beispielsweise auf künstliche Mittel. Auslöser für das Umdenken war ein Pestizid-Skandal. Gero Rueter war für Fokus Europa im größten Treibhausgebiet der Welt.

Schon seit 2006 wird in der Europäischen Union über neue Vorschriften zur Zulassung und zum Umgang mit Pestiziden verhandelt - bis heute ohne Ergebnis. Denn das EU-Parlament und der EU-Ministerrat müssen die neuen Vorschriften gemeinsam erlassen und sie konnten sich nicht einigen. Am Mittwoch (5.11.08) hat der Umweltausschuss im EU-Parlament abgestimmt und fordert verschärfte Zulassungskriterien. Das ist eine wichtige Weichenstellung für die Abstimmung aller Abgeordneten im Dezember, aber noch ist die Entscheidung nicht gefallen. Miriam Stöckel berichtet für Fokus Europa aus Brüssel.

Wie hoch ist die aktuelle Pestizidbelastung in Europa? Und was kann der Verbraucher dagegen tun? Wie kann er sich vor den Stoffen schützen? Im Interview mit Fokus Europa ist Manfred Krautter. Er ist Experte für Chemikalien und arbeitet bei Greenpeace.

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema