Paul Simon gibt Abschiedskonzert in New York | Aktuell Welt | DW | 23.09.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

US-Musiker

Paul Simon gibt Abschiedskonzert in New York

Über 50 Jahre stand er auf der Bühne, nun ist Schluss: US-Popmusiker Paul Simon hat in New York seine letzte Tournee beendet. Der Song "The Sound of Silence" war 1964 der Anfang einer Weltkarriere.

"Willkommen zu Hause" - so empfingen die Fans Paul Simon im Flushing Meadows Corona Park im New Yorker Stadtteil Queens, in dem Simon aufgewachsen ist. Drei Stunden lang spielte er eine Auswahl seiner größten Hits wie "Bridge Over Troubled Water" oder "50 Ways To Leave Your Lover" - und zum Abschluss den Song, dem er wohl am meisten zu verdanken hat: "The Sound of Silence". Tausende Fans feierten Simon auf dem Konzert - es war lange im Voraus ausverkauft. Mit tosendem Applaus verabschiedeten sie sich von dem vielfach preisgekrönten Musiker, der nicht nur solo, sondern vor allem auch mit seinem Kollegen Art Garfunkel als "Simon & Garfunkel" Welterfolge feierte. "Das bedeutet mir mehr, als ihr wisst", sagte Simon zum Ende des Konzertes. Es war der Abschluss seiner "Homeward Bound Farewell"-Tournee, die Simon zu seiner letzten Tour erklärt hat - allerdings nicht zu seinem Karriereende.

Sein letztes Konzert dürfte es also nicht gewesen sein. Simon schloss einzelne Auftritte in Zukunft nicht aus. Lediglich touren wolle er nicht mehr. Damit befindet er sich unter Musikerkollegen in guter Gesellschaft: So tourt der britische Popmusiker Elton John (71) gerade ein letztes Mal um die Welt - ebenfalls mit der Ankündigung, dass diese letzte Tournee nicht sein Karriereende markieren wird. Und auch Simons ehemaliger Bandkollege Art Garfunkel steht noch auf der Bühne. Zu alt für's Musikbusiness ist Simon sowieso nicht: Mit seinen fast 77 Jahren ist er nur wenig älter als Ex-Beatle Paul McCartney (76) und "Rolling Stones"-Frontmann Mick Jagger (75) - beide zeigen bisher keinerlei Anzeichen für einen Rückzug aus dem Musikgeschäft. 

cvo/ml (dpa)