Patricia aus Ecuador | Lernerporträts | DW | 13.03.2017
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lernerporträts

Patricia aus Ecuador

Patricia ist Vollblutjournalistin und liebt Deutsch. Nur mit den Artikeln im Deutschen steht sie etwas auf Kriegsfuß. Manchmal entscheidet dann eben das Gefühl. Eine Gabe deutscher Muttersprachler findet sie erstaunlich.

Audio anhören 04:51
Jetzt live
04:51 Min.

Patricia aus Ecuador

Name: Patricia

Land: Ecuador

Geburtsjahr: 1989

Beruf: Journalistin

Ich lerne Deutsch, weil …
ich die Sprache und die Kultur sehr mag.

Mein erster Tag in Deutschland war …
im Jahr 2006. Ich habe in Österreich studiert und einen Abstecher zu einer Freundin gemacht, die in Düsseldorf lebte.

Was ist in Deutschland so wie in meiner Heimat:
Die gute Laune, wenn das Wetter schön ist. In Ecuador ist es nämlich auch nicht immer warm.

In dieser deutschen Stadt würde ich gern leben:
In einer Stadt, in der ich mich wohl fühle. Und das hängt von der Lebensart und der Atmosphäre ab.

Das werde ich an der deutschen Sprache nie verstehen:
Die Artikel! Wenn ich mal nicht genau weiß, welcher Artikel richtig ist, entscheide ich gefühlsmäßig, welcher zu dem Wort passt.

Mein deutsches Lieblingswort:
Gemütlichkeit. Es steckt so viel in diesem Wort – und ich kenne im Spanischen keines, welches das damit verbundene Gefühl ausdrückt.

Welche deutschen Wörter ich immer verwechsle:
„spannend“ und „entspannend“.

Mein liebstes deutsches Sprichwort:
Es muss nicht alles Sinn machen. Es reicht, wenn es Spaß macht.“ Es ist eher ein Sinnspruch als ein Sprichwort. Ich finde, man sollte authentisch sein, Spaß am Leben und am Lernen haben – und auch mal Fehler machen dürfen.

Mein größter Wunsch ist:
Dass ich weiter meine beiden Leidenschaften Journalismus und Deutsch kombinieren kann.

Mein Tipp für andere Deutschlerner:
Macht euch keinen Stress! Habt keine Angst davor, Fehler zu machen! Liebt die Sprache und spürt die deutsche Kultur!

Das würde ich von einer/einem Deutschen gern wissen:
Wie schafft ihr es, Fremdsprachen so gut zu lernen und auch akzentfrei zu sprechen?

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads