Passen Kirche und Umwelt zusammen? | Umwelt und Verbraucher | DW | 22.12.2008
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Umwelt und Verbraucher

Passen Kirche und Umwelt zusammen?

Welche Rolle der Klimaschutz in den Religionsgemeinschaften spielt: Was meint der Vatikan zum Thema Umweltschutz, welche Positionen vertreten Muslime und was sagt die evangelische Kirche dazu - mehr in unserem Magazin.

Solaranlage mit Kirchturm im Hintergrund (November 2008/SolarWorld AG)

Im Vatikan wird jetzt umweltschonender Strom produziert

Selten hat ein Geschenk an den Papst so für Schlagzeilen gesorgt. Weltweit wurde über die Fotovoltaikanlage berichtet, die die deutsche Firma Solarworld kostenlos auf dem Dach der Audienzhalle in Rom montierte. Der Vatikan denkt weiter und will sich beim Klimaschutz ehrgeizig engagieren. Wie das genau aussehen soll, hat Kirstin Hausen für Fokus Europa nachgefragt.

Weitere Themen der Sendung am 22.12.2008 um 22:15 UTC:

Auf der Weltausstellung EXPO 2000 in Hannover wurde wohl zum ersten Mal in Deutschland das Verhältnis von Islam und Umwelt öffentlichkeitswirksam im großen Islampavillion vorgestellt. Fast eine Million Menschen besuchten die Ausstellung. Die Thematisierung der Umwelt und ihre Bewahrung war dort keinesfalls eine Modeerscheinung. Sie sind zentrale Anliegen der islamischen Religion. Wie die Gläubigen mit diesem Anspruch umgehen - dazu hat Panagiotis Kouparanis für Fokus Europa Muslime in Berlin befragt.

Für den Klimaschutz engagieren sich auch die evangelischen Kirchen. Gero Rueter hat darüber mit Prof. Hans Diefenbacher gesprochen. Er ist Beauftragter für Umweltfragen des EKDs, des Rates der Evangelischen Kirchen in Deutschland, einer Gemeinschaft von 23 selbstständigen Landeskirchen. Die EKD ist zudem Mitglied der Konferenz europäischer Kirchen.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema