Omikron bei Olympia: Hält die chinesische Null-Covid | Auf den Punkt | DW | 21.01.2022
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Auf den Punkt

Omikron bei Olympia: Hält die chinesische Null-Covid

China rüstet sich für die Olympischen Spiele. Aber wie erfolgreich ist die rigide Null-Covid-Strategie der Regierung? Werden die Spiele zum Superspreader-Event? Gäste: Dagny Lüdemann (Zeit Online), Felix Lee (taz), Tobias Kurth (Charité)

Video ansehen 42:35

 

Felix Lee, taz: „Wegen der geringen Wirksamkeit des heimischen Impfstoffs droht China wieder zum Pandemie-Hotspot zu werden. Wegen der Lieferketten ist das auch ein Problem für den Rest der Welt."

 


Tobias Kurth, Epidemiologe an der Charité: „Die Omikronwelle kann, egal in welcher Region, auch durch massive Maßnahmen nicht gestoppt, sondern nur verlangsamt werden.

 


Dagny Lüdemann, Chefreporterin Wissen bei „Zeit Online“. Sie sagt: „Die Frage wird sein, wie lange das Land angesichts der hochansteckenden Virusvariante und steigender Fallzahlen seine harten Maßnahmen durchhalten kann. Und zu welchem Preis.”