Olympia-Aus für Felix Neureuther | Sport-News | DW | 26.11.2017
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ski-Alpin

Olympia-Aus für Felix Neureuther

Er war die deutsche Hoffnung bei den kommenden Olympischen Winterspielen in Südkorea: Ein schwerer Sturz hat nun den Medaillen-Traum von Felix Neureuther platzen lassen. Die Zwangspause des Skistars wird lang sein.

Skifahrer Felix Neureuther (picture alliance/Sven Simon)

Positive Einstellung trotz Verletzungspech: Skifahrer Felix Neureuther

Der alpine Skistar Felix Neureuther hat sich bei einem Trainingssturz schwer verletzt und kann im Olympia-Winter kein Rennen mehr bestreiten. "Ich habe leider keine so guten Neuigkeiten. Ich habe mir heute im Training in Amerika das Kreuzband im linken Knie gerissen. Das bedeutet für mich, dass die Saison gelaufen ist", sagte Neureuther in einem auf seiner Facebook-Seite veröffentlichten Video. "Ich werde morgen nach Hause fliegen und dann operiert werden."

Erster Sieg in Finnland

Der 33 Jahre alte Bayer galt als große deutsche Medaillenhoffnung bei den Olympischen Winterspielen im Februar in Pyeongchang. Neureuther hatte erst vor zwei Wochen mit dem Sieg beim ersten Slalom der Saison im finnischen Levi seinen 13. Erfolg im Weltcup gefeiert. Der WM-Dritte im Slalom war bisher bei Olympischen Spielen ohne Edelmetall geblieben.

"Hinfallen ist keine Schande, nur liegen bleiben", erklärte Neureuther bei Facebook weiter: "Wenn man es positiv sehen will: Ich kann jetzt sehr viel Zeit mit meiner kleinen Tochter verbringen." Erst am 14. Oktober hatte Neureuthers Freundin Miriam Gössner die gemeinsame Tochter Matilda zur Welt gebracht.

In den vergangenen Jahren hatte Neureuther vor allem mit langwierigen Rückenproblemen zu kämpfen.

as/sam (dpa, sid)

 

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links