Neven Subotic sucht neue Aufgabe bei St. Etienne | Fußball | DW | 25.01.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Bundesliga

Neven Subotic sucht neue Aufgabe bei St. Etienne

Innenverteidiger Neven Subotic verlässt den BVB und wechselt zu AS St. Etienne in die französische Ligue 1. Borussia Dortmund dankt Subotic für dessen Verdienste - hat aber offenbar keine Verwendung mehr für ihn.

"Wir haben mit Neven in fast zehn Jahren riesige Erfolge gefeiert und charakterlich einen großartigen Menschen in unseren Reihen gehabt. Es ist mir ein Anliegen, mich im Namen aller Borussen bei ihm ganz herzlich zu bedanken", wird BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke in einer vom Klub herausgegebenen Pressemitteilung zitiert, in der darüber informiert wird, dass der Vertrag zwischen dem BVB und dem 29-Jährigen auf dessen Wunsch hin aufgelöst wird. Der BVB kommt diesem Wunsch "aufgrund Nevens außergewöhnlich großer Verdienste um den Klub, sportlich wie menschlich" nach. 

Der etwas andere Fußball-Profi

Subotic war 2008 gemeinsam mit Jürgen Klopp vom 1. FSV Mainz 05 zu Borussia Dortmund gekommen und feierte mit dem Klub zwei Meistertitel (2011 und 2012) und einen Pokal-Sieg (2012). Außerdem bestritt er mit den Schwarz-Gelben 2013 das deutsch-deutsche Champions League-Finale gegen Bayern München, das er und Dortmund mit 1:2 verloren. 

Neuneinhalb Jahre Stand der Serbe in Dortmund unter Vertrag, zur Rückrunde 2016/17 wurde er an den Liga-Konkurrenten Köln ausgeliehen, weil er zuvor lange verletzt gewesen war und ihm die Spielpraxis fehlte. Nach seiner Rückkehr aus Köln spielte Subotic jedoch immer weniger eine Rolle, schaffte es in dieser Saison oft nicht in den Kader.

Nach knapp zehn Jahren in Dortmund und insgesamt knapp elf Jahren in der Bundesliga, sucht Subotic nun in Frankreichs höchster Spielklasse eine neue Herausforderung bei AS St. Etienne, von wo 2013 der ebenfalls vor dem Absprung stehende BVB-Star Pierre-Emerick Aubameyang nach Dortmund gekommen war. "Neven steht für eine großartige, erfolgreiche Ära des BVB. Er ist ein besonderer, ein verdienter Spieler. Die Türen in Dortmund werden für ihn immer offen stehen", wird BVB-Manager Michael Zorc in der Klub-Mitteilung zitiert.

Subotic, der nach der Vertragsauflösung ablösefrei zum französischen Erstligisten wechselt verabschiedete sich ebenfalls mit einem Statement aus Dortmund: "Ich möchte mich von ganzem Herzen für die neun Jahre beim BVB bedanken. In den Jahren haben wir gemeinsam vieles erlebt, gemeinsamen getrauert und gemeinsam gefeiert. Diese Zeit werde ich für immer in meinem Herzen tragen. Danke an alle Borussen für diese wundervolle Zeit, denn ohne eure Unterstützung wäre sie nicht möglich gewesen. Es war mir eine Ehre, die Bälle wegzugrätschen und für unsere Mannschaft und mit der ganzen Stadt große Titel zu feiern. Diese Momente haben mich mit dem BVB und vor allem mit den Menschen dahinter verbunden. Diese Verbindung bleibt für immer."

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema