Muso aus Tadschikistan | Lehrerporträts | DW | 26.04.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lehrerporträts

Muso aus Tadschikistan

Ein auf Deutsch verfasstes Buch über die Olympischen Sommerspiele 1980 in Russland sorgte dafür, dass der Lehrer sein Leben von Kindheit an mit der deutschen Sprache verband. Schöne Erinnerungen hat er an Dresden.

Audio anhören 02:26
Jetzt live
02:26 Min.

Muso aus Tadschikistan

Name: Muso

Land: Tadschikistan

Geburtsjahr: 1975

Beruf: Deutsch- und Englischlehrer

Ich unterrichte Deutsch, weil …
eigentlich alles mit einem Buch über die Olympiade 1980 in Russland begann. Mein Bruder hatte es mit nach Hause gebracht, weil er einen Deutschwettbewerb gewonnen hatte. Ich wollte auch solche Bücher haben. Von da an habe ich mein Leben mit der deutschen Sprache verbunden. 1998 habe ich mein Lehrerdiplom gemacht.

Meine Lieblingsregion/-stadt in Deutschland:
Dresden. Es ist eine historische Stadt, und ich verbinde viele schöne Erinnerungen mit ihr. Dort habe ich während meines Masterstudiums zwei Jahre lang gelebt.

Mein deutsches Lieblingsessen:
Die Bratwürste!

Meine Erfahrungen mit den Deutschlernangeboten der Deutschen Welle:
Man findet auf der Webseite immer etwas Nützliches, das man im Unterricht einsetzen kann. Ich benutze und empfehle die Angebote gern weiter.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads