Mokhinav aus Tadschikistan | Lehrerporträts | DW | 15.08.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lehrerporträts

Mokhinav aus Tadschikistan

Die Logik der deutschen Sprache beeindruckt die Deutschlehrerin Mokhinav. Deutsche empfindet sie als hilfsbereit und höflich. Daher sind ihre deutschen Lieblingswörter auch „gern“ und „leider“.

Audio anhören 02:12

Mokhinav aus Tadschikistan

Name: Mokhinav

Land: Tadschikistan

Geburtsjahr: 1989

Beruf: Deutschlehrerin in einer DSD-Schule in Duschanbe

Das mag ich an der deutschen Sprache:
Dass man logisch denken muss.

Ich unterrichte Deutsch, weil …
ich die Sprache einfach sehr liebe.

Das ist typisch deutsch für mich:
Dass die Menschen pünktlich und hilfsbereit sind.

Meine Lieblingsregion/-stadt in Deutschland:
München finde ich bislang am schönsten.

Mein deutsches Lieblingsessen:
Raclette, aber auch Süßigkeiten und Kuchen.

Mein deutsches Lieblingswort:
gern“ und „leider“. Sie klingen angenehm und höflich.

Mein deutsches Lieblingsbuch:
Grammatische Bücher und die „Aspekte“-Lehrwerke.

Mein Lektüretipp für den Deutschunterricht:
Jugendliteratur und die PASCH-net-Webseite.

Das ist für meine Schüler schwer an der deutschen Sprache:
Die Grammatik im Allgemeinen – und besonders Artikel. In unserer Sprache gibt es keine Artikel.

Mein größtes Erfolgserlebnis als Lehrerin:
Zum einen, wenn sich meine Schülerinnen und Schüler fließend auf Deutsch unterhalten können und das DSD-Diplom schaffen. Zum zweiten für mich persönlich, wenn ich an Fortbildungsseminaren und Sprachkursen in Deutschland teilnehmen kann.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads