1. Zum Inhalt springen
  2. Zur Hauptnavigation springen
  3. Zu weiteren Angeboten der DW springen

Migration - gefährlicher Weg auf die Kanaren

25. November 2023

Mehr als 30.000 Geflüchtete haben die Inselgruppe der Kanaren im Atlantik in diesem Jahr erreicht, viele von ihnen stammen aus dem Senegal.

https://p.dw.com/p/4ZRCi

Auch der Schneider Abdoulaye will die gefährliche Überfahrt wagen, aber er zögert noch. Freunde raten ihm ab, das Risiko sei zu groß. Die Route führt über mehrere Tage hinweg weit hinaus aufs Meer, um den Küstenwachen der westafrikanischen Länder auszuweichen.

Viele überleben die Reise nicht, sie gehen mit ihren maroden Booten unter oder verdursten, weil sie vom Kurs abgekommen sind. Auf den Friedhöfen der Kanaren mehren sich die Grabsteine unbekannter Geflüchteter. Die kleinste der Inseln hat besonders viele Migranten aus Afrika aufgenommen. Bürgermeister Juan Miguel Padron klagt, seine Insel sei mit den stark wachsenden Flüchtlingszahlen völlig überfordert.

Eine Reportage von Tessa Clara Walther.

Den nächsten Abschnitt Mehr aus dieser Sendung überspringen
Den nächsten Abschnitt Über diese Sendung überspringen

Über diese Sendung

DW Reporter Sendungslogo

Reporter — Vor Ort

Mit ihrer Kamera sind die DW-Reporter immer dicht dran am aktuellen Geschehen, an internationalen Ereignissen oder Kuriosem aus dem Alltag. Ganz nah, ganz unmittelbar erleben und erzählen sie, wie sich Deutschland, Europa und die Welt in ihren Augen verändert.