Messer-Attacke in Manchester | Aktuell Europa | DW | 11.10.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages
Anzeige

Großbritannien

Messer-Attacke in Manchester

Ein etwa 40 Jahre alter Mann hat in einem Einkaufszentrum der nordenglischen Stadt mit einem Messer vier Menschen verletzt. Anti-Terror-Einheiten haben die Ermittlungen übernommen.

Großbritannien Manchester | Messerstecherei Arndale Centre (picture-alliance/empics)

Sicherheitskräfte im Einkaufszentrum von Manchester

Der Mann wurde nach der Tat überwältigt und von Sicherheitskräften festgenommen. Die Polizei geht bei dem Angriff von Terror aus. Die "Manchester Evening News" berichtete, eines der Opfer soll schwer verletzt sein. Auf Bildern in Sozialen Netzwerken war ein großes Aufgebot an Einsatzkräften zu sehen.

Eine Aufnahme zeigte einen Mann, der von einem Polizeibeamten am Boden festgehalten wird. Ein weiterer Beamter hält einen Elektroschocker auf den Mann gerichtet. Das Einkaufszentrum sowie eine Straßenbahnhaltestelle in der Nähe seien abgeriegelt worden, berichtet die Zeitung.

Großbritannien Manchester | Messerstecherei (picture-alliance/dpa/@xkimdunnell/Press Association Images)

Der Tatort wurde von der Polizei abgesperrt

Premierminister Boris Johnson zeigte sich "schockiert" über den Vorfall. "Meine Gedanken sind bei den Verletzten und allen Betroffenen", schrieb Johnson auf Twitter.

Manchester war im Mai 2017 Schauplatz eines Selbstmordanschlags, bei dem ein Attentäter bei einem Popkonzert in der Manchester Arena unweit des Einkaufszentrums 22 Menschen tötete.

cgn/ml (dpa, rtr)

Die Redaktion empfiehlt