Merite aus Kamerun | Lernerporträts | DW | 19.10.2020
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lernerporträts

Merite aus Kamerun

Sein Herzenswunsch ist es, eines Tages selbst Deutsch zu unterrichten – vielleicht in Frankfurt am Main oder in seinem Heimatland? Unverständlich ist allerdings für ihn die Art und Weise, sich auf Deutsch zu bedanken.

Audio anhören 02:51

Merite aus Kamerun

Name: Merite

Land: Kamerun

Geburtsjahr: 2001

Ich lerne Deutsch, weil …
ich eines Tages in Deutschland oder in Kamerun als Deutschlehrer arbeiten möchte.

Mein erster Tag in Deutschland war …
interessant. Ich bin im Sommer 2018 im Rahmen des Internationalen Preisträgerprogramms des Pädagogischen Austauschdienstes (PAD) nach Deutschland gekommen.

Das ist für mich typisch deutsch:
Die Sprache, die mir hoffentlich viele Türen öffnet.

Was ist in Deutschland so wie in meiner Heimat:
Nette Menschen.

In dieser deutschen Stadt würde ich gern leben:
In Frankfurt am Main, weil es eine entwickelte Stadt ist.

Das werde ich an der deutschen Sprache nie verstehen:
Die Art und Weise, sich zu bedanken. In Deutschland sagt man: „Ich bedanke mich!“ In Kamerun sagt man: „Ich bedanke dich!“

Mein deutsches Lieblingswort:
Guten Morgen“.

Welche deutschen Wörter ich immer verwechsle:
„Entwicklung“ und „Erfindung“.

Mein liebstes deutsches Sprichwort:
Es ist eigentlich kein Sprichwort, aber ich mag das Wort „Danke!“

Mein größter Wunsch oder Traum ist:
In Deutschland oder in Kamerun als Deutschlehrer zu arbeiten.

Mein Tipp für andere Deutschlernende:
Seid einfach zufrieden!

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads