Maxime aus Guinea | Lernerporträts | DW | 26.03.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lernerporträts

Maxime aus Guinea

Deutschland ist zwar sein Traumland, aber manches verwirrt Maxime doch – etwa, dass man für alles einen Termin benötigt oder dass sich Deutsche Haustiere halten. Eine seiner Lieblingsfragen ist „Wie bitte?“

Audio anhören 03:03
Jetzt live
03:03 Min.

Maxime aus Guinea

Name: Maxime

Land: Guinea

Geburtsjahr: 1993

Ich lerne Deutsch, weil …
ich in Deutschland leben und als Mechaniker arbeiten möchte.

Mein erster Tag in Deutschland war …
wunderbar, weil ein Wunschtraum in Erfüllung ging.

Das ist für mich typisch deutsch:
Für alles braucht man einen Termin.

Was ist in Deutschland so wie in meiner Heimat:
Nichts. So ist es in Deutschland zum Beispiel sehr sauber.

In dieser deutschen Stadt würde ich gern leben:
In Köln, weil die Menschen dort sehr höflich und offen sind. Auch gibt es in Köln ein gutes kulturelles Angebot.

Das werde ich an der deutschen Sprache nie verstehen:
Die Aussprache.

Mein deutsches Lieblingswort:
Wie bitte?!

Welche deutschen Wörter ich immer verwechsle:
„Geschichte“ und „Gesicht“.

Mein liebstes deutsches Sprichwort:
Alle Wege führen nach Rom.

Mein größter Wunsch oder Traum ist:
Eine Ausbildung zum Mechaniker zu machen.

Mein Tipp für andere Deutschlerner:
Wiederholt jeden Tag ein paar Worte, schreibt, lest und hört viel Deutsch.

Das würde ich von einer/einem Deutschen gern wissen:
Warum haltet ihr Katze und Hunden als Haustiere?

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads