Marlon aus Brasilien | Lernerporträts - Video | DW | 24.10.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lehrerporträts

Marlon aus Brasilien

Den Lehrer hat die deutsche Sprache seit seiner Kindheit nicht mehr losgelassen. So wie er damals mögen auch seine Schüler die Deklinationen nicht. Sein Credo: Kein Schmerz, kein Gewinn.

Audio anhören 05:07

Marlon aus Brasilien

Name: Marlon

Land: Brasilien

Geburtsjahr: 1994

Beruf: Lehrer an einer Privatschule für sechs Fremdsprachen (u. a. Deutsch)

Das mag ich an der deutschen Sprache:
Den reichen, umfassenden Wortschatz sowie die Komplexität der Sprache.

Ich unterrichte Deutsch, weil … 
ich mich seit der Kindheit für diese Sprache begeistert habe. Auch ist Deutsch eng mit der Wissenschaft und der klassischen Philosophie verbunden.

Das ist typisch deutsch für mich:
Die Pünktlichkeit.

Meine Lieblingsregion/-stadt in Deutschland:
Berlin. Wunderschöne Bauten, interessante Sehenswürdigkeiten.

Mein deutsches Lieblingsessen:
Graubrot. Sehr lecker!

Mein deutsches Lieblingswort:
Sehenswürdigkeit“. Es klingt einfach gut.

Mein deutsches Lieblingsbuch:
Die Übersetzung von „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry. Wie wahr ist doch der Satz: „Man sieht nur mit dem Herzen gut“!

Mein Lektüretipp für den Deutschunterricht:
„Der Zauberberg“ von Thomas Mann. Ein Roman, der so viel in sich vereint: Liebe, Politik, Philosophie ...

Das ist für meine Schüler schwer an der deutschen Sprache:
Die Deklination der Artikel sowie der Adjektive. Mein Credo: „Übung macht den Meister“ und „kein Schmerz, kein Gewinn“!

Mein größtes Erfolgserlebnis als Lehrer:
Dass mir ein Schüler stolz berichtete, wie er sich mit jemandem über Skype auf Deutsch unterhalten hat, weil er das zuvor im Unterricht Gelernte anwenden konnte.

Meine Erfahrungen mit den Deutschlernangeboten der Deutschen Welle:
Mit der App „Nicos Weg“ hatten wir schon jede Menge Spaß im Unterricht. Mir als Freund digitaler Technik gefällt vor allem das Layout sehr gut. 

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads