Leipzig mit Last-Minute-Sieg | Sport | DW | 03.02.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Bundesliga

Leipzig mit Last-Minute-Sieg

Der Joker sticht im Abendspiel. Bremen dreht die Partie auf Schalke. Freiburg ärgert Leverkusen. Hoffenheim wartet weiter auf den Dreier. Und die Bayern? Die gewinnen natürlich wieder - der Liveticker zum Nachlesen.

GLADBACH - LEIPZIG 0:1 (0:0)
HERTHA - HOFFENHEIM 1:1 (0:1)
FREIBURG - LEVERKUSEN 0:0
SCHALKE - BREMEN 1:2 (1:0)
MAINZ - BAYERN 0:2 (0:2)
WOLFSBURG - STUTTGART 1:1 (1:0)

----------

Neuzugang Ademola Lookman hat RB Leipzig zumindest bis zum Sonntag auf Platz drei der Fußball-Bundesliga geschossen. Der erst kurz zuvor eingewechselte Engländer traf am Samstag in der 88. Minute zum späten 1:0 (0:0)-Sieg bei Borussia Mönchengladbach. Die Gladbacher mussten im Rennen um die erneute Europapokal-Qualifikation damit eine empfindliche Niederlage einstecken und bleiben auf Platz sieben.

Noch nicht genug von den Samstagsspielen? Dann können Sie hier alle Tore und wichtige Szenen der sechs Partien noch einmal nachlesen.  

ABPFIFF

90.+4. Minute: WECHSEL bei Leipzig. STEFAN ILSANKER kommt für DIEGO DEMME. 

90.+2. Minute: Das ist der Unterschied. Während Lookman gerade das Tor gemacht hat, scheitert Hazard. Den Abpraller versucht Stindl einzuschieben, den geht Orban dazwischen. Auf dem Boden liegend bekommt er den Ball an den Arm. Aber Schiedsrichter Stieler hält es nicht für nötig, hier Elfmeter zu pfeifen. 

89. Minute: TOR ⚽ - Einwurf Leipzig. Keita spielt auf den gerade eingewechselten ADEMOLA LOOKMAN, der geht in den Strafraum. Vestergaard kommt zu spät und der Winter-Neuzugang zieht flach ins lange Eck.

Fußball Bundesliga Borussia Mönchengladbach - RB Leipzig (Getty Images/Bongarts/C. Koepsel)

Das einzige Tor der Partie: Der Torschütze, Winterneuzugang Ademola Lookmann, ist hier nicht zu sehen

85. Minute: Beide Teams scheuen das große Risiko und warten auf ihre Möglichkeiten. Ob die noch kommt? Grifo nimmt im Strafraum einen Ball volley, aber der ist zu unplatziert.

84. Minute: Mal wieder fährt Laimer den Arm aus gegen Elvedi. Es ist nicht das erste Mal. 

77. Minute: WECHSEL bei Leipzig. Neuzugang ADEMOLA LOOKMAN spielt nun für BRUMA.

77. Minute: GELBE KARTE für TONY JANTSCHKE, der hier wirklich leidenschaftilch kämpft. Freistoß für Leipzig in aussichtsreicher Position. Guter Schuss von Sabitzer, noch besser gehalten von Torwart Sippel.

75. Minute: Sabitzer flankt von rechts. Keita bekommt den Ball am Fünfmeterraum an den Oberschenkel, der Ball springt übers Tor. Das war mal eine Chance.

70. Minute: Der junge Cuisance versucht es aus 50  metern mit einem langen Ball aufs Tor, weil Leipzigs Keeper Gulacsi weit draußen steht. Aber der Ball ist zu ungenau, nicht hart genug. Die Jugend darf so was mal.

66. Minute: Leipzig mit einem Freistoß auf der rechten Seite. Denn Ball köpft Werner knapp übers Tor.

62. Minute: Borussia schafft es einfach nicht, ein Tor zu erzielen. Cuisance hat eine gute Möglichkeit, aber erneut nutzen die Gastgeber ihre Chance nicht.

61. Minute: GELBE KARTE für MARCEL SABITZER, der sich in den Ball von Stindl reinwirft und den Ball auf dem Boden liegend mit dem Arm hält.

60. Minute: Leipzigs Sabitzer sollte man nicht frei zum Schuss kommen lassen. Er kann die Bälle wunderbar in den Winkel setzen. Ersatz-Torwart Sippel fliegt aber und pariert den Ball prima.

59. Minute: WECHSEL bei Mönchengladbach: MICKAEL CUISANCE ersetzt PATRICK HERRMANN.

57. Minute: Borussias Defensivspieler Jantschke muss behandelt werden. Cuisance macht sich bereit. Unterdessen läuft Hazard nach Doppelpass mit Stindl frei auf Leipzigs Keeper Gulacsi zu - aber zuvor stand der Belgier im Abseits.

51. Minute: Das muss man doch machen. Konter der Gladbacher. Gute Hereingabe auf Herrmann, der allein vor Gulacsi steht, den Torwart aber dann genau anschießt. An der torgefährlichkeit muss der Ex-Nationalspieler wirklich arbeiten. Auch Stindl kann dne Nachuss nicht verarbeiten.

50. Minute: Leipzig über rechts. Keita auf Werner, der ab er den Ball links am Tor vorbei zieht. 

WIEDERANPFIFF

HALBZEIT

42. Minute: Leipzigs Laimer fährt direkt vor den Augen des Linienrichters den Arm aus und trifft Elvedi im Gesicht. Danach hat Mönchengladbach die Chance, als die Leipziger Profis sich im eigenen Strafraum mehrmals den Ball  im Ping-Pong-Stil gegen ihre eigenen Spieler schießen. Aber im Strafraum selbst sind beide Teams viel zu harmlos.

38.  Minute: Borussia ist jetzt offensiver, aber die letzten Bälle sind viel zu ungenau, als dass aus diesen Situationen wirklich gefährliche Torchancen werden. Viel Aufwand, kein Ertrag - wie so häufig zuletzt bei Mönchengladbach.

33. Minute: Mönchengladbach lässt dem Gegner ein bisschen viel Spielraum, so dass Laimer auf Werner spielt. Sein Ball geht aber über das Tor. Im Gegenzug geht Hazard im Strafraum ins Eins-gegen-Eins gegen Gulasci, bleibt aber am Leipziger Keeper hängen. Der Borussia-Spielführer war aber zuvor eh im Abseits. 

30. Minute: Herrmann versucht es von seiner rechten Seite mit einem Lupfer in den Strafraum. Aber Gulacsi kommt vor Grifo an den Ball. 

29. Minute: Bisher ist Elvedi noch Gewinner im Duell mit Laimer. Obwohl er zunächst einen hohen Ball unterspringt, holt er ihn sich direkt wieder.

23. Minuten: Unnötige Fehlpässe auf beiden Seiten - vor allem aber auf Seiten der Borussia. Deshalb fehlen bisher noch die ganz großen Torchancen. 

20. Minute: Die 19 Protest-Schweigeminuten sind rum. Das Heimpublikum macht sich wieder bemerkbar.

19. Minute: GELBE KARTE für LARS STINDL, der Keita von den Beinen holt.

16.  Minute: Brumas Schuss kann Sippel noch so eben parieren - das war eine richtig gute Chance für Leipzig. Die Ecke können die Gäste aber nicht nutzen. Schiedsrichter Stieler verwarnt Keita erneut - nächstes Mal gibt es Gelb.

Fußball Bundesliga Borussia Mönchengladbach - RB Leipzig (Reuters/T. Schmuelgen)

Da muss sich Borussias Torwart Sippel beim Schuss von Bruma ganz schön strecken

14. Minute: Hazard setzt sich gut auf der rechten Seite durch, lässt Upamecano aussteigen und schließt dann selber ab.  Aber sein Ball wird abgeblockt. 

11. Minute: Da hat Torwart Sippel gut aufgepasst und kommt vor dem steil geschickten Werder an den Ball. 

10. Minute: Borussia ist jetzt besser im Spiel. Zakaria umspielt im Strafraum gut einen Gegner, findet dann aber keinen Abnehmer. Es ist zu voll im Sechzehner.

7. Minute: Steiler Ball auf Borussias Hermann, aber Klostermann gewinnt deutlich das Laufduell.

4. Minute: Die Gäste aus Leipzig haben hier am Anfang viel Ballbesitz. Das wird Trainer Hasenhüttl gefallen.

ANPFIFF 

18:22 Uhr: Gleich wird es überraschend still sein im Stadion. Die Borussen-Fans haben angekündigt, die ersten 19  Minuten schweigen zu wollen (der Klub ist 1900 gegründet), um so als Traditionsverein gegen RB (die Frage ist, wofür steht das Akronym: Rasenball oder Red Bull) zu protestieren. Dem Team fehlt also anfänglich die Unterstützung ihrer Heimfans.

18:19 Uhr: Leipzig ist zuletzt einer Niederlage (gegen Freiburg) und einem Unentschieden (gegen den HSV) in der Tabelle etwas nach unten gerutscht. Vor Anpfiff dieser Partie ist der Rasenballverein Tabellensechster, aber immerhin noch einen Platz und einen Punkt vor dem Gegner. 

Leipzig: Gulacsi - Laimer, Orban, Upamecano, Klostermann - Demme, Keita - Bruma, Kampl - Timo Werner,  Sabitzer. 

18:15 Uhr: Es wird gleich ganz schön ruhig sein in Mönchengladbach. Die Borussen-Fans wollen ihren Unmut über den RB (steht das nun für Rasenballverein oder Red Bull) zum Ausdruck bringen und die ersten 19 Minuten schweigen (1900 wurde der Verein Mönchengladbach gegründet). Trainer Hecking fehlen verletzungsbedingt Torwart Sommer. Verteidiger Wendt. Und Spielmacher Raffael.
Mönchengladbach:  Sippel.  Vestergaard. Kramer. Herrmann. Zakaria. Hazard. Stindl. Jantschke. Ginter. Elvedi. Grifo.

----------

Der FC Bayern München eilt weiter souverän seinem sechsten Meistertitel in Serie entgegen. Das Team von Trainer Jupp Heynckes gab sich auch im Auswärtsspiel beim FSV Mainz 05 keine Blöße und siegte 2:0 (2:0). Tayfun Korkut spielte bei seinem Trainerdebüt für den VfB Stuttgart in der Fußball-Bundesliga 1:1 (0:1) beim VfL Wolfsburg. Der SC Freiburg und Bayer Leverkusen trennten sich 0:0. Werder Bremen feierte beim FC Schalke 04 einen Last-Minute-Erfolg und gewann 2:1 (0:1), in Berlin sahen die Zuschauer der Partie Hertha BSC gegen 1899 Hoffenheim ein 1:1 (0:1)-Unentschieden.

APBFIFF 

17:21 Uhr, S04 - SVW: TOR ⚽ - das gibt's doch nicht. Toller Chip von Johannsson auf Eggestein, der prallt gegen Torwart Fährmann,der in dieser Situation erneut nicht gut aussieht und ZLATAN JUNUZOVIC grätscht den Ball noch ins Tor. 

17:18 Uhr, SCF - B04: In der Nachspielzeit wird es etwas hitziger in Freiburg. Die Hausherren kämpfen um den Ball und wollen unbedingt das Unentschieden halten. Zuletzt hat Leverkusen in den vergangenen 25 Partien immer ein Tor erzielt. Heute sieht es nicht danach aus. Höfler und Karth sehen innerhalb einer Minute die Gelbe Karte.

17:14 Uhr, S04 - TSG: Schalkes Kehrer mit einem Foul kurz vor dem Strafraum für das er auch die Gelbe Karte sieht. Aus zentralerer Position schießt Junuzovic, der sich viel Zeit lässt und dann den Ball aber in die Mauer knallt.

17:07 Uhr, S04 - SVW: TOR ⚽ - Freistoß für Bremen, den Augustinsson nicht besonders fest schießt. Eigentlich hat Schalkes Torwart Fährmann den Ball, der springt aber dann aus seinen Händen wieder raus. Johannsson kommt nicht dran, dafür aber MAX KRUSE, der den Ball hineinspitzel. Zwei Torwartfehler, zwei Tore.

17:06 Uhr, S04 - SVW: GELB-ROTE KARTE für MATIJA NASTASIC. Er hindert als letzter Mann den Gegenspieler, weiter am Ball zu bleiben, indem er den Arm ausfährt. Kein schweres, aber taktisches Foul. Und es gibt noch Freistoß für Bremen.

Bundesliga FC Schalke 04 - Werder Bremen (picture-alliance/dpa/I. Fassbender)

Gelb-Rote Karte für Schalkes Matija Nastasic - Schalke jetzt nur noch mit zehn Mann

17:04 Uhr, SCF - B04: Noch immer kein Tor hier in Freiburg. Wie immer geben die Freiburger alles, kämpfen leidenschaftlich. Ein Punkt gegen Leverkusen wäre für die Streich-Elf hier ein Erfolg.

16:56 Uhr, S04 - SVW: Schalke ist hier ganz klar spielbestimmend. Aber es nutzt seine Chancen nicht. Bremen spielt hier nicht so, wie es müsste im Abstiegskampf.

16:50 Uhr, BSC - TSG: TOR ⚽ - Nach einer Hereingabe von Lazaro von rechts köpft SALOMON KALOU den Ball ins Tor zum Ausgleich. 

16:48 Uhr, WOB - VFB: TOR ⚽ - Ecke für Stuttgart. Und ausgerechnet Wolfsburgs Ex-Profi MARIO GOMEZ macht das Tor. Aogo nimmt nach einer Ecke den Ball volley an. Bei dem flachen Ball hält Gomez dann noch drei Meter vor dem Tor den Fuß hin. 

16:43 Uhr, S04 - SVW: Schalkes Goretzka ist für für Bentaleb nun im Spiel. Konoplyanka versucht mit einem Schuss von links an den kurzen Pfosten Pavlenka erneut zu überwinden, aber diesmal passt Bremens Torwart auf. 

16:36 Uhr, M05 - FCB: James bedient Wagner auf der linken Seite. Der läuft mit dem Ball ein paar Meter und zieht ab, aber Zentner lenkt den Ball zu Ecke. Die bringt nichts ein. 

WIEDERANPFIFF

HALBZEIT - in der wir uns die Frage stellen, warum der Video-Schiedsrichter nicht eingegriffen hat bei der falschen Elfmeterentscheidung in Berlin für die Gäste? 

16:14 Uhr, M05 - FCB: TOR ⚽ - kurz vor der Pause schlägt Tolisso einen langen Ball in den Strafraum. JAMES RODRIGUEZ nimmt den Ball mit der Brust an und vollstreckt wenige Meter vor dem Tor.  Die Bayern erspielen sich gar nicht so viele Chancen. Aber die wenigen nutzten sie.

16:09 Uhr, BSC - TSG: ELFMETER-TOR ⚽ in Berlin für die Gäste aus Hoffenheim. Hoffenheims Schulz steht hinter der Grundlinie. Als er sieht, dass der Ball weiter im Spiel ist läuft er wieder in den Strafraum, wo Stark gerade den Ball wegspielen will. Aber statt des Balls trifft er Schulz, der fällt. Erstens kommt Schulz aus dem Abseits und wie soll Stark ihn gesehen haben??? Elfmeter gibt es trotzdem. Wieso greift hier der Video-Schiedsrichter nicht ein? Herthas Torwart Kraft ist zwar in der richtigen Ecke, kommt aber an den Schuss von ANDREJ KRAMARIC nicht dran.

16:03 Uhr, M05 - FCB: TOR ⚽ - Erster Torschuss der Bayern. Und der ist gleich drin. Ecke von links. Zunächst wird der Ball abgewehrt, aber dann landet er genau vor den Füßen von FRANCK RIBERY, der an der Strafraumgrenze völlig frei steht. Der zieht volley ab. 

15:55 Uhr, WOB - VFB: TOR ⚽ - auch hier ist das Tor überraschend. Stuttgarts Beck verliert im Mittelfeld den Ball an Malli. Dessen Teamkollegen DIVOCK ORIGI probiert es einfach mal aus rund 18 Metern in die rechte untere Ecke. Gut platziert. 

15:55 Uhr, S04 - SVW: TOR ⚽ - erstes Tor in der Bundesliga-Konferenz. Schalkes JEWHEN KONOPLYANKA hat viel zu viel Platz im Mittelfeld, zieht von der linken Seite in die Mitte,  Veljkovic lässt ihn gewähren und der Ukrainer zieht ab. Zentral auf den Torwart. Auch nicht besonders hart. Aber Torwart Pavlenka kann den Ball nicht festhalten - ganz schwerer Torwartfehler! 

Bundesliga Schalke gegen Bremen (imago/Nordphoto/Kurth)

Bremens Torwart Pavlenka kann einen einfachen Ball nicht festhalten - Schalke führt

15:50 Uhr, M05 - FCB: Bayerns Boateng lässt Maxim auf der linken Strafraumgrenze zu viel Platz. Deshalb zieht der Mainzer einfach mal mit rechts ab. Der Ball fliegt knapp am langen Pfosten vorbei.

15:45 Uhr, BSC - TSG: Nicht hingucken. Das sieht ganz übel aus. Berlins Torunarigha will den Ball schießen und Hoffenheims Demirbay will noch dazwischen gehen und der Hertha-Profi trifft dabei  KEREM DEMIRBAY unabsichtlich am Knöchel. Der knickt unnatürlich um. Der Hoffenheimer muss ausgewechselt werden. Für ihn ist Amiri im Spiel.

15:41 Uhr, M05 - FCB: Für Bayern Münchens Profi Mats Hummels ist es das erste Spiel nach der Winterpause. Der Weltmeister ist Anfang des Jahres Papa geworden und war zuletzt stark erkältet.

15:40 Uhr, SCF - B04: Pfosten! Die Gäste mit der ersten richtig guten Chance: Alario köpft den Ball nach einer Flanke von Bellarabi an den Innenpfosten. Freiburgs Torwart Schwolow streckt sich, wäre aber nicht mehr an den Ball gekommen.

15:37 Uhr, BSC - TSG: Lazaro geht über links und er passt flach herein. Die TSG kann den Ball abwehren, er bleibt aber vorerst im Strafraum. Auf den Österreicher müssen die Hoffenheimer besonders aufpassen, der ist derzeit richtig gut drauf. Leichter Schneefall im Olympiastadion macht deutlich, wie kalt es heute ist. 

15:33 Uhr, S04 - SVW: Für den Schalker Naldo ist es heute ein besonderes Spiel. Der Brasilianer spielt gegen seinen Ex-Verein, bei dem er sieben Jahre lang gespielt hat. Falls der Verteidiger ein Tor erzielen sollte, wird er nicht jubeln - das hat er bereist im Vorfeld gesagt.

ANPFIFF

15:23: Ex-Wolfsburger Gomez bekommt beim Auswärtsspiel seiner Stuttgarter noch einen Blumenstrauss überreicht. Ob er heute gegen seine ehemaligen Teamkollegen ein Tor erzielt?

15:20 Uhr: Aus den letzten vier Spielen holte die TSG nur einen Punkt. Holt das Team von Trainer Nagelsmann heute in der Hauptstadt einen Dreier?
HERTHA: Kraft. Pekarik. Skjelbred. Stark. Davida. Esswein. Kalou. Lazaro. Plattenhardt. Torunarigha. Selke.
HOFFENHEIM: Baumann. Demirbay. Grillitsch. Schulz. Hübner. Vogt. Akpoguma. Kramaric. Szalai. Gnabry. Geiger.

15:17 Uhr: Mainz hat für heute den Schwarzen Peter gezogen. Gegner Bayern München scheint derzeit kaum bezwingbar. Aber versuchen kann man es ja mal.
MAINZ: Zentner. Donati. Diallo. Latza. Öztunali. Muto. Maxim. Bell. Gbamin. Holtmann. Hack.
BAYERN MÜNCHEN: Ulreich. Wagner. Hummels. Ribery. James. Rafinha. Bernat. Boateng. Rudy. Tolisso. Müller.

15:15 Uhr: Leon Goretzka, der ab Sommer für Bayern München spielen wird, hatte in der Woche nicht voll trainieren können wegen Problemen an der Hüfte. Deshalb sitzt er zunächst auf der Bank, wird aber vermutlich noch eingesetzt.
SCHALKE: Fährmann. Nastasic. Meyer. Di Santo. Bentaleb. Konoplyanka. Caliguri. Kehrer. Oczipka. Harit. Naldo.
BREMEN: Pavlenka. Augustinsson. Delaney. Gondorf. Kruse. Rashica. Veljkovic. Moisander. GGebre Selassie. Belfodil. M. Eggestein.

15:11 Uhr: Zuletzt der Sieg vom VfL Wolfsburg im Niedersachen-Derby in Hannover war alles andere als verdient. Aber drei Punkte sind drei Punkte. Und genau drei Punkte stehen die Wölfe in der Tabelle auch vor Aufsteiger Stuttgart.
WOLFSBURG: Casteels. Verhaegh. Bruma. Steffen. Malli. Didavi. Origi. Guilavogui. Arnold. Tisserand. Knoche.
STUTTGART: Zieler. Insua. Aogo. Buamgartl. Ascacibar. Donis. Thommy. Gentner. Pavard. Gomez. Beck 

15:08 Uhr: Freiburg ärgert gerne mal die vermeintlichen "großen" Klubs. Heute auch? Leverkusen will sich Tabellenplatz zwei von Dortmund wieder zurückholen.
FREIBURGSchwolow. Söyüncü. Gulde. Abrashi. Höler. Kübler. Petersen. Haberer. Koch. Günter. Kleindienst.
LEVERKUSEN: Leno. Tah. S. Bender. Bailey. Alario. Wendell. Aranguiz. Kohr. Havertz. Bellarabi. Henrichs.

15:05 Uhr: Stuttgart hat sein erstes Spiel unter dem neuen Trainer Tayfun Korkut. Der VfB muss auswärts in Wolfsburg ran. Beide Klubs benötigen Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

15:02 Uhr: Borussia Dortmund hat am Freitagabend gegen Köln durch den 3:2-Sieg vorgelegt und zumindest bis heute nachmittag Platz zwei inne. Kann Leverkusen den BVB wieder vom Verfolger-Platz wieder verdrängen? Oder gibt es einen lachenden Dritten: Schalke beispielsweise. 

15:00 Uhr: Herzlich willkommen zum DW-Liveticker!

Die Redaktion empfiehlt