Kultur.21 - MEET THE ARTIST - Richard Ford | Kultur.21 - Das Kulturmagazin | DW | 12.01.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur.21

Kultur.21 - MEET THE ARTIST - Richard Ford

Richard Ford ist einer der wichtigsten US-amerikanischen Autoren – und zugleich einer der schärfsten Kritiker von Präsident Trump. Seine Bücher sind internationale Bestseller. Weltweit bekannt wurde er 1986 mit "Der Sportreporter".

Video ansehen 26:06
Jetzt live
26:06 Min.

Richard Ford wurde 1944 in Jackson, Mississippi geboren. Nach dem Literaturstudium und diversen Jobs, unter anderem als Sportreporter. Und "Der Sportreporter" war auch der Titel seines Romans, mit dem ihm 1986 der Durchbruch gelang. Darin tritt erstmals sein Held Frank Bascombe auf, Journalist, geschiedener Vater, ein Vertreter der amerikanischen Mittelklasse. Über dessen Leben, das das Schicksal einer ganzen Nation widerspiegelt, schreibt er noch drei weitere Romane. 1996 erhält er den Pulitzer-Preis. Anlässlich der Verleihung des Siegfried-Lenz-Preises an Richard Ford haben wir den Schriftsteller in Hamburg getroffen und mit ihm darüber gesprochen, wie er die USA unter Präsident Trump sieht, welche Macht die Sprache hat und wer seine literarischen Vorbilder sind. Alles, was ich wollte, sagt Ford, war immer, das Beste zu geben. Und das habe er geschafft, lautet sein Lebensfazit.