Kolumbien: Camilos Kampf gegen Corona | Reporter - Vor Ort | DW | 30.03.2021
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reporter

Kolumbien: Camilos Kampf gegen Corona

Der Chirurg Camilo Prieto führt ein privilegiertes Leben in Bogotá. Seit der Pandemie hat er eine Mission: Er fliegt Dörfer in Kolumbiens Hinterland an, um dort gegen Corona zu kämpfen.

Video ansehen 12:31

Tief im Regenwald fehlt es an allem: Masken, Desinfektionsmittel, Tests, Sauerstoff. Und Aufklärung. Für viele Menschen dort sind die Regeln der Regierung in Bogotá - Abstand, Hygiene, Vorsicht - sehr weit weg von ihrer Realität. Die medizinische Versorgung in den Regenwald-Dörfern war schon immer prekär. Doch in letzter Zeit sind wieder mehr bewaffnete Gruppen unterwegs, Ärzte wurden auch schon angegriffen. Camilo Prieto schreckt das genauso wenig ab wie die lange Anreise: Freiwillige Privatpiloten fliegen die Helfer so weit in den Regenwald hinein wie möglich; danach geht es meist nur noch mit dem Boot weiter. Camilo Prieto ist jedes Mal glücklich, helfen zu können - und meint doch: Bessern werde sich die Situation erst, wenn man die große Ungleichheit im Land bekämpft. Eine Reportage von Antonia Schaefer.