Kerber verliert gegen Williams | Sport-News | DW | 22.10.2013
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Kerber verliert gegen Williams

Zum Auftakt des WTA-Finales in Istanbul musste sich die Nummer eins der deutschen Tennisspielerinnen, Angelique Kerber, der Weltranglisten-Erstne Serena Williams geschlagen geben. Die Niederlage fiel deutlich aus.

Die Lehrstunde für Angelique Kerber dauerte 64 Minuten. Dann hatte die 25-Jährige Deutsche gegen die US-Amerikanerin Serena Williams glatt in zwei Sätzen mit 3:6 und 1:6 verloren. Kerber wirkte über weite Strecken nervös und konnte die Weltranglisten-Erste und Titelverteidigerin nie ernsthaft gefährden. Damit steht die Nummer eins der deutschen Tennisspielerinnen bereits im zweiten Gruppenspiel am Donnerstag (24.10.2013) gegen die Polin Agnieszka Radwanska oder die Tschechin Petra Kvitova unter Siegzwang, um nicht frühzeitig alle Chancen auf den Halbfinaleinzug zu verspielen. In der anderen Gruppe gewann die Weißrussin Victoria Asarenka gegen die Italienerin Sara Errani in zwei Sätzen mit 7:6 (7:4) und 6:2.

Auch beim ATP-Finale 2012 hatte Kerber gegen Williams glatt in zwei Sätzen den Kürzeren gezogen. In drei Spielen war sie sieglos geblieben. Letzte deutsche Spielerin in einem Halbfinale des Saison-Abschlussturniers war 1998 Steffi Graf. Für das ATP-Finale qualifizieren sich die besten Acht des Jahres.

sn/jw (sid, dpa)