Katholischer Gottesdienst aus Berlin-Halensee | Kultur | DW | 03.11.2013
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Katholischer Gottesdienst aus Berlin-Halensee

Der Deutschlandfunk überträgt den Gottesdienst aus der Kirche St. Albertus Magnus der St. Ludwig Gemeinde

Katholische Kirche St. Albertus Magnus, Berlin-Halensee; Copyright: Pater Clemens Wagner

Altarraum der Kirche St. Albertus Magnus

Zelebrant ist Pater Hans-Georg Löffler OFM. Diakon Prof. Dr. Matthias Reményi hält die Predigt. Die kirchliche Leitung hat Pfarrer Lutz Nehk. Der feierliche Gottesdienst wird musikalisch gestaltet vom Kirchenchor der Gemeinde St. Ludwig unter der Leitung von Norbert Gembaczka, der auch die Orgel spielt.

Katholische Kirche St. Albertus Magnus, Berlin-Halensee; Copyright: Pater Clemens Wagner

St. Albertus Magnus

Die Kirche St. Albertus Magnus gehört zur Sankt Ludwig Gemeinde in Berlin, Bezirk Wilmersdorf. Noch bevor Berlin durch die Mauer geteilt wurde, begann – nach einer langen Phase des Spendensammelns und der Vorbereitung - der Bau der St. Albertus Magnus Kirche. Am 1. April 1962 wurde sie geweiht. Der Architekt Alfons Leitl entwarf die innovativen Pläne für die Kirche, die mittlerweile unter Denkmalschutz steht. Ihr Standort könnte kaum zentraler sein - in einer Querstraße zum Kurfürstendamm. Im Innenraum des Gotteshauses bestehen die Wände aus roten Backsteinen, die durch farbige Glasbausteine rautenförmig unterbrochen werden. Unterhalb des erhöhten Ambos befindet sich eine flache halbrunde Krypta, in der eine Reliquie des Namenspatrons aufbewahrt wird

Bis 2003 war die Pfarrei St. Albertus Magnus kirchenrechtlich eigenständig. Mittlerweile gehört sie zur Pfarrei St. Ludwig, einer der größten innerstädtischen Pfarreien von Berlin. Schon seit den 1980er Jahren leitet eine Gruppe von Franziskanern die Seelsorge vor Ort.