Kampf den Energiefressern | Fokus Europa | DW | 16.07.2008
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fokus Europa

Kampf den Energiefressern

Warum sich in Polen immer mehr Menschen für Energiesparhäuser entscheiden, wo Hausbesitzer besonders viel Energie verschwenden und wie man auch mit alten Häusern Energie sparen kann – mehr in Fokus Europa - Das Magazin.

Passivhaus-Siedlung in Nordrhein-Westfalen, energieeffizientes Bauen

Energieeffizientes Bauen: Passivhaus-Siedlung in Deutschland

Die Energiepreise steigen in ganz Europa - auch in Polen. Immer mehr Polen entscheiden sich deshalb für Energiesparhäuser, um vor allem die hohen Rechnungen für Heizkosten möglichst nach unten zu drücken. Doch der Markt ist noch jung, denn erst vor zwei Jahren begann der Trend zum energiesparenden Bauen. Bislang gibt es nur wenige erfahrene Baufirmen. Justyna Bronska hat für Fokus Europa – Das Magazin "Umwelt und Verbraucher" eine gefunden.

Weitere Themen der Sendung am 17.07.2008 um 04:15 UTC:

Seit Anfang Juli ist er für Gebäude die vor 1965 gebaut wurden Pflicht in Deutschland: der Energieausweis. Darin steht, wie viel Energie ein Haus ganz genau verbraucht. Ausgestellt wird ein solcher Energieausweis durch einen zertifizierten Energieberater. Wer aber noch genauer wissen möchte, wo sich die verschwendete Energie einsparen lässt, der muss eine ausführliche Energieberatung vor Ort machen. Worauf der Energieberater besonders achtet, das hat Richard Fuchs für Fokus Europa – Das Magazin "Umwelt und Verbraucher" herausgefunden. Er war mit Energieberater Dr. Andreas Schmeller in der Region Berlin auf Tour.

Wie man auch alte Häuser fit macht in Sachen Energiesparen, verrät Dr. Volker Kienzlen von der Initiative Zukunft Altbau in Karlsruhe im Gespräch bei Fokus Europa - Das Magazin "Umwelt und Verbraucher". Er erzählt worauf es bei der Altbausanierung ankommt.

WWW-Links

Audio und Video zum Thema