Köstliche Mittelmeerküche – Mit Olivenöl und viel Gemüse | Kochen mit Martina & Moritz | DW | 07.07.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kochen mit Martina & Moritz

Köstliche Mittelmeerküche – Mit Olivenöl und viel Gemüse

Auberginen-Gnocchi mit frischer Tomatensauce

Üblicherweise werden Gnocchi aus Kartoffeln gemacht. Man kann aber auch ein anderes Gemüse nehmen, zum Beispiel Spinat für grüne Gnocchi, Rote Bete für pinkfarbene Gnocchi. Besonders köstlich sind Gnocchi, wie man sie in Sizilien liebt, aus Auberginen. 

Zutaten für die Auberginen-Gnocchi für vier Personen: 
2-3 Auberginen (ca. 600 g) 
1 Zwiebel 
2-3 Knoblauchzehen 
2 EL Olivenöl 
Salz 
Pfeffer 
3 Eier 
300 g Mehl 

Zubereitung: 
Die Auberginen im Ofen backen (200 Grad/20 Minuten). Wenn die Auberginen etwas abgekühlt sind, das Fleisch aus der Schale schaben. 

Unterdessen Zwiebeln und Knoblauch würfeln, in Olivenöl weich dünsten. Auberginenfleisch zufügen und alles mit dem Mixstab glatt mixen. 

Salz, Pfeffer, Eier und Mehl zufügen. Mit dem Holzlöffel zum glatten Teig schlagen. 

Portionsweise durch ein Spätzlesieb in kochendes Salzwasser streifen. Nach einer Minute schwimmen die Gnocchi oben und sind gar. 

Herausheben, in heißem Wasser schwenken, damit sie nicht zusammenkleben, und nach Gusto servieren. So kann man die Gnocchi vorbereiten, braucht sie kurz vor dem Servieren nur noch in der Sauce (siehe unten) schwenken und wieder erhitzen. 
Und man kann sie so wunderbar einfrieren – für die nächsten Gäste. 


Zutaten für die frische Tomatensauce für vier Personen: 
1 Zwiebel 
1 Lorbeerblatt 
2-3 Knoblauchzehen 
1 Chilischote (nach Gusto) 
2 EL Olivenöl 
1 EL Tomatenmark 
250-300 ml passierte Tomaten 
1 Bund Basilikum 

Zubereitung: 

Zwiebel, Knoblauch und Chili grob würfeln und in Olivenöl andünsten, einen Löffel Tomatenmark mitrösten (für die Farbe!), passierte Tomaten zufügen, Basilikumstiele mitköcheln. Salzen und pfeffern. 

Ohne Deckel mindestens eine Stunde leise köcheln lassen, immer wieder einen Schuss Wasser angießen, falls zu viel verkocht. 

Die Sauce nochmals abschmecken und das Lorbeerblatt heraus fischen. 

Anrichten: Die Gnocchi unter diese duftende Sauce mischen, frisches Basilikum dazu und nochmals reichlich Pfeffer. Frisch geriebenen Pecorino oder Parmesan nach Gusto. Frisch, leicht und unwiderstehlich.

 

Von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer