Köln ärgert die Bayern - ein bisschen | Fußball | DW | 13.12.2017
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Bundesliga

Köln ärgert die Bayern - ein bisschen

Hoffenheim beendet seine Mini-Krise. Leverkusen ist weiter erfolgreich. Bayern München tut sich gegen den Tabellenletzten aus Köln sehr schwer, baut aber den Vorsprung auf den neuen Zweiten aus.

BAYERN - KÖLN 1:0 (0:0)
HERTHA - HANNOVER 3:1 (2:0)
SCHALKE - AUGSBURG 3:2 (1:0)
LEVERKUSEN - BREMEN 1:0 (1:0)

Bereits beendet:
HOFFENHEIM - STUTTGART 1:0 (0:0)

-----------------

Der FC Schalke 04 ist mit einem 3:2 (2:0)-Erfolg über den FC Augsburg auf Platz zwei der Bundesliga-Tabelle gestürmt. Den entscheidenden Treffer erzielte Daniel Caligiuri in der 83. Minute per Foulelfmeter. Rekordmeister FC Bayern baute mit einem knappen 1:0 (0:0) über Schlusslicht 1. FC Köln nach überlegenem Spiel seinen Vorsprung an der Tabellenspitze auf neun Punkte aus. Torjäger Robert Lewandowski sorgte mit seinem 15. Saisontreffer nach einer Stunde für die Entscheidung. Bayer Leverkusen kam dank eines frühen Treffers von Lucas Alario (11.) zum 1:0-(0:0) Erfolg über Werder Bremen und rückte auf Rang vier vor. Hertha BSC bezwang Hannover 96 nach zwei Kalou-Treffern mit 3:1 (2:0) und steht nun im gesicherten Mittelfeld.

ABPFIFF

B04 - SVW, 90.+2 Minute: Leverkusen muss hier nochmal ordentlich zittern, obwohl die Herrlich-Elf klar besser war. Aber die Werkself kriegt kaum noch den Ball aus dem Strafraum.

FCB - KOE, 87. Minute: Die Bayern führen hier nur mit einem Tor und Kölns Klünter sorgt zum dritten Mal für Schnappatmung bei den FCB-Fans. Aber Starke hält den Flachschuss.

BSC - H96, 86. Minute ⚽️: JORDAN TORUNARIGHA macht seinem Namen alle Ehre und erhöht für die Hertha.

S04 - FCA, 82. Minute ⚽️: Bätsch sagt Schalke und verwandelt ebenfalls einen ELFMETER nur vier Minuten später. Torwart Hitz trifft Harit leicht am Fuß. Und DANIEL CALIGIURI trifft vom Punkt.

S04 - FCA 78. Minute ⚽️: VIDEOBEWEISELFMETER und TOR in Gelsenkirchen. CALIGIURI geht im Strafraum von hinten in MICHAEL GREGORITSCH rein und sieht die GELBE KARTE. Den berechtigten Strafstoß verwandelt der Gefoulte selbst. 

75. Minute: Alle Spiele sind vom Ergebnis her spannend. Auf geht's in die letzte Viertelstunde.

BSC - H96, 66. Minute ⚽️: Und auch in Berlin muss der Gastgeber plötzlich doch wieder zittern nach dem TOR von Hannover. Fossum spielt den Ball in den Strafraum. Torwart Jarstein pariert den Kopfball von Harnik. Aber IHLAS BEBOU profitiert vom Abpraller. 

S04 - FCA, 64. Minute ⚽️: Das Anschluss-TOR in Gelsenkirchen. CAIUBY sorgt mit dem Kopf für neue Hoffnungen für die Gäste aus Augsburg.

FCB - KOE, 60. Minute ⚽️: Da ist es, das TOR in München. Boateng mit einem gefühlvollen Ball auf Müller, der prima auf ROBERT LEWANDOWSKI ablegt, der ein leichtes Spiel hat.

Fußball Bundesliga FC Bayern Muenchen v 1. FC Koeln (Getty Images/Sport
Fußball
Bundesliga FC
Bayern
München 1. FC
Köln 2017A. Hassenstein)

Er mal wieder, mit Saisontor Nr. 15: Robert Lewandowski

B04 - SVW, 53. Minute: Leverkusen bleibt hier die spielbestimmende Mannschaft und führt verdient. Aber ein Ein-Tor-Vorsprung ist schnell weg.

S04 - FCA, 47. Minute ⚽️: Und das zweite TOR für Schalke. Nach einer Ecke köpft Naldo ins lange Eck. GUIDO BURGSTALLER will sicher gehen, dass der Ball reingeht und geht mit hohem Bein zum Ball. Augsburgs Torwart Hitz springt noch hin - aber zu spät. Und natürlich singen gleich die S04-Fans: "Die Nummer eins im Pott sind wir." 

FCB - KOE, 46. Minute: Heynckes ist gar nicht zufrieden mit der Vorstellung seiner Mannschaft und nimmt einen Doppel-WECHSEL vor: KINGSLEY COMAN ersetzt CORENTIN TOLISSO und JAMES RODRIGUEZ ist für ARTURO VIDAL im Spiel. 

WIEDERANPFIFF

HALBZEIT - Überraschend ist nur eine Partie torlos - die des Tabellenführers gegen den Tabellenletzten. Hertha führt nach einem Doppelpack von Salomon Kalou. Ein wunderschönes Tor erzielte Schalke in der Nachspielzeit der erstem Halbzeit: Franco di Santo mit der Hacke. Und Lucas Alario netzt für Leverkusen ein.

S04 - FCA, 45.+ 2 Minute ⚽️: Auch auf Schalke gibt es ein TOR in der Nachspiel. Harit setzt sich gut auf der rechten Seite durch, flankt flach in den Strafraum und FRANCO DI SANTO verlängert den Ball sehenswert mit der Hacke ins Tor.

1. Bundesliga 16. Spieltag | FC Schalke 04 - FC Augsburg | TOR Schalke (picture-alliance/dpa/I. Fassbender)

Franco di Santo: Einfach mal den Ball mit der Hacke ganz elegant um den Gegenspieler herum ins lange Ecke legen.

BSC - H96, 45.+ 1 Minute ⚽️: Freistoß von der linken Seite. Der Ball springt Hannovers Sané ans Bein, dann zu Rekik, der vertändelt den Ball, aber er landet bei Mitspieler SALOMON KALOU - und der ist als einziger im Gewusel hellwach und macht sein zweites TOR in dieser Partie.

S04 - FCB, 40. Minute: Schalke enttäuscht bisher. Der zweite Tabellenplatz winkt bei einem Sieg, aber trotz dieser Motivation treten die Gelsenkirchener hier nicht als Hausherren auf, McKennies Chance war bisher die einzige nennenswerte.

FCB - KOE, 37. Minute: Köln drängt die Bayern für einige Minuten in die eigene Hälfte. Kurze Verschnaufspause für die FC-Defensive. Dann aber hat Müller für die Bayern die Chance, aber knapp vorbei. 

B04 - H96, 34. Minute: Was Leno in Leverkusen kann auch Jarstein in Berlin: tolle Parade! Der Hertha-Torhüter verhindert den Ausgleich nach Kopfball von Füllkrug.

B04 - SVW, 32. Minute: Jetzt kann sich Leverkusens Torwart Leno beweisen und er tut es auch. Kainz flankt auf den heraneilenden Eggestein und der prüft den Nationalkeeper mit dem Kopf.

FCB - KOE, 28. Minute: Ups - das wäre ja beinahe die Führung für Köln gewesen. Jojic mit einer guten Körpertäuschung aus zieht aus rund 18 Metern ab. Der Ball wird abgefälscht und geht übers Tor. Aber eine Ecke gibt es dafür nicht.

FCB - KOE, 23. Minute: Wie erwartet gibt es hier Einbahnstraßenfussball. Vidal legt ab zu Lewandowski, der aus der Drehung volley schießt - aber der Ball ist nicht platziert genug. Kein Problem für Kölns Schlussmann Horn. 

BSC - H96, 18. Minute: ⚽️ Tolle Seitenverlagerung von Herthas Lazaro auf Pekarik, der legt volley auf SALOMON KALOU am Fünfer ab, der den auftitschenden Ball mit dem Kopf reindrückt - schönes TOR

B04 - SVW, 11. Minute: TOR ⚽️ für die Gastgeber. Bailey setzt sich auf der linken Seite durch und passt flach rein. Gebre Selassie verstolpert den Ball und der landet vor den Füßen von LUCAS ALARIO, der den Ball aus drei Metern einschiebt.

S04 - FCA, 4. Minute: Burgstaller legt den Ball von rechts flach einschubbereit in den Fünfmeterraum, aber McKennie schafft es irgendwie, den Ball aus zwei Metern nicht über die Linie zu drücken.

ANPFIFF

FCB - KOE: Der Tabellenführer hat den Tabellenletzten zu Gast. Eine Überraschung wird es wohl kaum geben. Heynckes lässt James diesmal draueßn. Im Tor steht nach der Verletzung von Neuer und Ulreich erneut Starke. Die Aufstellung: Starke - Rafinha, Jerome Boateng, Süle, Alaba - Rudy - Thomas Müller, Tolisso, Vidal, Ribery - Lewandowski.
Nach der Entlassung von Stöger hat vorerst Ruthenbeck die Verantwortung für das Team. Und der schickt folgende elf Profis auf den Rasen: Timo Horn - Olkowski, Sörensen, Mere,  Heintz, Jannes Horn - Jojic,  Lehmann, Salih Özcan,  Handwerker – Klünter.

BSC - H96: Der Tabellenzehnte ist zu Gast beim –zwölften. Hertha kann mit der Hinrunde nicht zufrieden sein, dazu kommt noch das Aus in der Europa League. Ein Heimsieg wäre das wichtig. Der Aufsteiger ist nach beeindruckendem Saisonstart etwas abgerutscht und muss aufpassen, dass er  nicht weiter durchgereicht wird. Die BSC-Aufstellung:  Jarstein - Pekarik, Lustenberger, Rekik, Plattenhardt - Stark,  Arne Maier - Weiser, Lazaro, Kalou - Selke.
Hannovers Trainer Breitenreiter muss in der Hinrunde weiter auf Stürmer Jonathas verzichten. Die Aufstellung: Tschauner - Korb, Salif Sane, Anton, Ostrzolek - Sorg, Bakalorz - Klaus, Bebou - Harnik, Füllkrug

S04 - FCA: Schalke kann wieder Platz zwei zurückerobern – mit einem Sieg gegen den FC Augsburg. Diese Startelf soll es richten: Fährmann - Stambouli, Naldo, Nastasic - Caligiuri, Meyer, Oczipka -  McKennie, Harit - Di Santo, Burgstaller.
Der FC Augsburg hat aus den letzten drei Spielen sieben Punkte geholt und ist ziemlich gut drauf. Die Aufstellung: Hitz - Opare, Danso, Hinteregger, Gouweleeuw, Max - Baier - Koo, Caiuby - Gregoritsch - Finnbogason.

B04 – SVW: Leverkusen ist mittlerweile seit zehn Spielen ungeschlagen! Bleibt’s dabei? Trainer Herrlich vertraut diesen elf Profis: Leno - Tah, Sven Bender,  Retsos - Henrichs, Kohr, Baumgartlinger, Bailey - Bellarabi, Alario, Volland.
Der Druck aber liegt bei Bremen, das als Tabellenvorletzter punkten muss. Die Aufstellung: Pavlenka - Veljkovic, Lamine Sané, Moisander - Gebre Selassie, Delaney,  Augustinsson - Maximilian Eggestein, Käuper - Kainz, Kruse.

 

-----------------

 

ABPFIFF - Mark Uth hat die TSG Hoffenheim zum 1:0-(0:0)-Erfolg über den VfB Stuttgart geschossen. Der Stürmer traf in der 81. Minute nach einem Gewühl im Strafraum. Damit setzte sich die TSG mit nun 26 Punkten zumindest vorübergehend an die dritte Stelle der Bundesliga-Tabelle. Stuttgart rutschte auf Platz 14 (17 Punkte) ab. Während die Anfangsphase den Gästen gehörte, fanden die Gastgeber später besser ins Spiel. Doch Chancen blieben lange Zeit Mangelware, beide Teams neutralisierten sich weitgehend.

90.+3 Minute: Nochmal Eckball für Stuttgart. Torwart Zieler ist mit vorne, aber die Ecke ist schlecht getreten und die TSG kommt mit einem schnellen Konter vor das leere Stuttgarter Tor - der Ball ist drin, aber: Abseits!

90.+2 Minute: Das ist doch die Chance für den VfB! Aber er nutzt sie nicht. Der eingewechselte Brekalo zieht nach innen und peilt die lange Ecke an - knapp vorbei.

88. Minute: Stuttgart muss und will auch nach vorne spielen. Aber ob es noch für ein Tor reicht?

86. Minute: GELBE KARTE für Stuttgarts EMILIANO INSUA. 

81. Minute: TOR ⚽️ - Lange haben wir auf eines gewartet, jetzt ist der Ball drin und zwar im Tornetz der Stuttgarter. Zunächst kann Parvard den ersten Ball von Kaderabek noch von der Linie kratzen. Den Abpraller schiebt Kaderabek zu MARK UTH rüber und der drückt den Ball aus vier Metern rein.

78. Minute: Der dritte und damit letzte WECHSEL bei den Gastgebern. Der quirlige SERGE GNABRY hat für heute Dienstschluss. Dafür muss/kann/darf/soll sich jetzt  ADAM SZALAI beweisen.  

77. Minute: Höhepunkte? Fehlanzeige. Hoffenheims Demirbay hat aus 25 Metern Platz und drischt den Ball in den Sinsheimer Abendhimmel. Puh!

73. Minute: Viele Fehlpässe derzeit - das gilt auf beiden Seiten. 

68. Minute: Auffällig ist heute Gnabry - diesmal versucht er es alleine und schießt von der rechten Seite. Aber Stuttgarts Schlussmann Zieler macht die kurze Ecke zu.

66. Minute: Und es gibt den zweiten WECHSEL bei Hoffenheim: ANDREJ KRAMARIC spielt jetzt für LUKAS RUPP.

63. Minute: Asano kommt am linken Fünfereck an den Ball, aber der ist zu hoch für ihn. Der Japaner trifft den Ball nicht gut.

61. Minute: WECHSEL - Hoffenheims Trainer Nagelsmann reagiert und holt den gelbbelasteten DENNIS GEIGER raus. Dafür darf sich nun FLORIAN GRILLITSCH beweisen.

58. Minute: Und schon wieder Diskussionsbedarf auf dem Rasen. Schiedsrichterin Steinhaus hat viel zu tun. Geiger gibt den Ball nicht her, Gentner versucht ihm den wegzunehmen. Geigner wischt dem Gegner daraufhin leicht mit der Hand ins Gesicht, Gentner fällt zu Boden. Der TSG-Profi ist bereits gelbverwarnt! Aber Steinhaus belässt es bei einer Ermahnung.

55. Minute: Schiedsrichterin Steinhaus versucht die Gemüter zu beruhigen und zeigt aufs Ohr: Ich muss zuhören. Was war passiert? Bei einem Freistoß fällt Hübner im Strafraum, aber ein pfeifwürdiges Foul ist es nicht - das bestätigt auch der Video-Assistent. Abstoß.

53. Minute: Gnabry ist sehr quirlig und versucht viel, ist bisher aber noch glücklos.

51. Minute. Und auch Hoffenheim kommt zum Abschluss. Gnabry bekommt im Strafraum von links den Ball zugespielt, sieht den besser postierten Kaderabek, aber der Tscheche verzieht ganz schön.

50. Minute: Torchance für die Gäste. Brekalo wird links geschickt, bekommt den Ball und geht in den Strafraum und zieht ab. Aber der flache Ball aus dem Winkel ist kein Problem für TSG-Torhüter Baumann. 

WIEDERANPFIFF

HALBZEIT - Stuttgart ist besser ins Spiel gekommen, hatte aber nur einige wenige Strafraumszenen. Nach zwanzig Minuten wurde Hoffenheim stärker und erspielte sich mehrere gute Chancen. Bitter für die Gäste: Durch Verletzungen war der VfB frühzeitig zu zwei Wechseln gezwungen.

44. Minute: Stuttgart tastet sich langsam nach vorne. Den letzten Pass steil in den Strafraum bekommt aber kein VfB-Profi.

40. Minute: Sehr gute Chance für Hoffenheim. Hoher langer Ball auf Uth, bei dem Stuttgarts Insua pennt. Aber Uth trifft den Ball nicht richtig.

38. Minute: Das ist bitter. Zehn Minuten vor der Pause muss Stuttgart verletzungbedingt bereits zum zweiten Mal WECHSELn. Für CHADRAC AKOLO kommt nun JOSIP BREKALO. Akolo muss von Ärzten in die Kabine getragen werden.

37. Minute: GELBE KARTE für DENNIS GEIGER - es ist seine fünfte, damit ist er im nächsten Spiel gesperrt.

33. Minute: Stuttgart setzt sich jetzt in Szene. Asano geht über rechts und spielt den Ball flach auf Akolo. Hoffenheims Vogt rauscht heran und fällt mit vollem Gewicht auf den darunterliegenden Akolo. Er muss vorerst vom Rasen runter. Elfmeterwürdig war die Szene nicht.

31. Minute: Gnabry setzt sich kurz vor dem Strafraum gegen mehrere VfB-Spieler durch, geht in den Sechzehner rein und zieht flach ab. Aber der Ball geht knapp am linken Pfosten vorbei.

27. Minute: Und Asano ist direkt im Spiel, erläuft sich einen langen Ball. Der landet schließlich bei Teamkollege Beck - aber das Schüsschen landet direkt bei Torwart Baumann. 

27. Minute: WECHSEL bei Stuttgart - TAKUMA ASANO ersetzt ANASTASIOS DONIS, der nicht mehr weiterspielen kann.

25. Minute: Bei einem Zweikampf triff Vogt tritt Donis von hinten in die Wade. Er kann nicht weiterspielen.

21. Minute: Hoffenheim hat nun ins Spiel gefunden und versucht Druck auf Stuttgart auszuüben. Aber bisher versucht 1899, den Gegner mit langen Bällen auszuspielen - das klappt nicht.

18. Minute: Die Nagelsmann-Truppe mit einem Spielzug über links. Demirbay hat das Auge für Schulz und schickt ihn mit einem Pass in die Tiefe. An der Grundlinie kommt er an den Ball und flankt, war aber zuvor im Abseits.

15. Minute: Stuttgart versucht es mit dem quirligen Özcan mal über rechts - aber trotz mehrmaliger Versuche findet der VfB dort keine Lücke. Die Gäste aus Stuttgart sind bisher offensiver und aktiver.

11. Minute: Uth kommt nach einem Zweikampf mit Gentner unglücklich auf und scheint Schmerzen zu haben. Das Spiel wird unterbrochen. 

8. Minute: Jetzt kommen auch mal die Gastgeber in den gegnerischen Strafraum, aber Gnabrys flache Hereingabe wird abgeblockt.

6. Minute: Fast dieselbe Szene wiederholt sich erneut: Flacher Pass von rechts in den Strafraum der Hoffenheimer. Diesmal kommt Stuttgarts Donis an den Ball, aber der Grieche wird von Posch gestört - der Ball geht am Tor vorbei.

4. Minute: Erste Chance für Stuttgart. Akolo spielt von rechts in den ziemlich leeren Strafraum zu Berkey Öcan. Aber Torwart Baumann ist zur Stelle.

2. Minute: Bibiana Steinhaus leitet heute hier die Partie.

ANPFIFF

18:25 Uhr: WiedersehensfreudeStuttgarts Beck hat früher bei der TSG gespielt. Hoffenheims Rupp und Gnabry dagegen früher beim VfB.

18:20 Uhr: Hoffenheim hat im letzten Heimspiel mit 4:0 gegen den Rasenballverein aus Leipzig gewonnen - das war mal eine Ansage. In der Liga verlor die TSG sogar nur eines der vergangenen 25 Heimspiele. 

18:16 Uhr: Immer wieder wird TSG-Trainer Nagelsmann mit Bayern München in Verbindung gebracht. Könnte er der Nachfolger von Juppy Heynckes sein, der zum Ende der Saison auf jeden Fall aufhört? Hoffenheims Manager Rosen sagt: "Das Thema ist vom nationalen Interesse und wir werden damit fast täglich konfrontiert. Aber Julian Nagelsmann schafft es, unglaublich fokussiert zu sein

18:15 Uhr: Für den VfB gab es zuletzt zwei Niederlagen und ist nun mit 17 Zählern Tabellenvierzehnter, nur zwei Punkte vom Relegationsplatz entfernt.

18:12 Uhr: Stuttgart ist mit nur einem Punkt auf fremdem Platz das schwächste Auswärtsteam der Liga. Jetzt steht das Spiel in Sinsheim an. Ob da was für das Team von Trainer Wolf zu holen ist? Er meint ja: "Die Bundesliga ist sehr ausgeglichen. Wir haben eine gute Mannschaft, die in jedem Spiel in der Lage ist, etwas zu holen." Die Aufstellung:
Zieler - Baumgartl, Pavard, Emiliano Insua, Badstuber, Beck - Akolo, Ascacibar, Berkay Özcan, Gentner - Donis.

18:09 Uhr: Die Halbzeitsaisonbilanz ist für die TSG eine reine Achterbahnfahrt. Ob Trainer Nagelsmann und sein Team derzeit Spaß daran haben, darf bezweifelt werden. Hoffenheim hat schon genauso oft verloren wie in der kompletten letzten Spielzeit (4-mal) und ist auf Platz acht abgerutscht und in der Europa League ausgeschieden. Ein Sieg würde die nervösen Mägen beruhigen. Heute setzt Nagelsmann folgende elf Spieler zunächst ein: 
Baumann - Vogt, Posch, Benjamin Hübner, Kaderabek -  Geiger, Rupp, Schulz, Demirbay - Gnabry, Uth. 

18:05 Uhr: Herzlich willkommen zum DW-Liveticker!

Die Redaktion empfiehlt