Ist Demokratie lernbar? - Die Verfassungsschüler | DokFilm | DW | 14.11.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

DokFilm

Ist Demokratie lernbar? - Die Verfassungsschüler

70 Jahre ist unsere Verfassung in Kraft, doch welche Rolle spielt das Grundgesetz im Leben junger Menschen? "Demokratie wird nicht vererbt. Demokratie wird erlernt", sagt Suat Yilmaz. Er bringt seinen "Verfassungsschülern" politisches Denken nahe.

Video ansehen 42:36

Ein Jahr lang bringt Sozialwissenschaftler Yilmaz Woche für Woche seinen sogenannten "Verfassungsschülern" politisches Denken und Diskutieren nahe. Inhalt und Wert des Grundgesetzes. Und das in einem Viertel in Dortmund, in dem Perspektivlosigkeit und Armut den Ton angeben. In dem junge Erwachsene in Parallelwelten leben, sich kaum für Politik interessieren und nicht wählen gehen. Das Pilotprojekt will Diskriminierung, Extremismus und Antisemitismus an der Wurzel packen. "Wenn Abgehängte unserer Gesellschaft in die Hände von Radikalen geraten, ist unsere Demokratie in Gefahr", sagt Suat Yilmaz. Der Film zeigt ihn und die Dortmunder Verfassungsschüler bei ihrem Versuch, sich zu selbstbewussten, politisch interessierten und diskussionsfreudigen jungen Erwachsenen zu entwickeln. Der Film dokumentiert die tiefe Kluft zwischen Grundgesetz und Lebensrealität. Zwischen den Rechten und Pflichten, die sich durch unsere Verfassung ergeben, und den Erfahrungen, die die Jugendlichen bislang am Rande der Gesellschaft gemacht haben.