Irans Polizei geht gegen Demonstranten vor | Fokus Nahost | DW | 07.12.2009
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fokus Nahost

Irans Polizei geht gegen Demonstranten vor

Zusammenstöße in Teheran am "Tag des Studenten" +++ Ökologische Musterstadt in der Wüste von Abu Dhabi +++ Gemeinschaftsschule in Beit Dschala für Juden und Palästinenser

Demonstranten in Teheran protestieren gegen die Regierung und Präsident Ahmadinedschad

Demonstranten in Teheran protestieren gegen die Regierung und Präsident Ahmadinedschad

Proteste im Iran

Der 7. Dezember ist im Iran der "nationale Tag des Studenten". Normalerweise steht dieser Tag im Zeichen des Gedenkens an drei Studierende, die im Jahr 1953 bei einer anti-amerikanischen Demonstration gegen den Schah getötet wurden. Und so kam es auch heute wieder zu Protesten. Doch sind diese längst nicht mehr anti-amerikanisch. Vielmehr haben sich oppositionelle Iraner zum wiederholten Male zusammengefunden, um gegen die eigene Führung zu protestieren. Die Regierung in Teheran hat jedoch von Anfang an hart gegen die Demonstranten durchgegriffen und dabei auch Schlagstöcke und Tränengas eingesetzt.

"Grüne Stadt" in Abu Dhabi

In Kopenhagen hat an diesem Montag der Klimagipfel begonnen: 14 Tage lang beraten Politiker und Experten aus aller Welt darüber, wie sich der CO2-Ausstoß, die globale Erwärmung und der Anstieg der Meeresspiegel auf ein Mindestmaß beschränken lassen. Ein Schritt in die richtige Richtung wäre auf jeden Fall die konsequente Förderung erneuerbarer Energien. Wie das geschehen kann, darüber macht sich auch Abu Dhabi Gedanken. Obwohl die Vereinigten Arabischen Emirate noch immer die viertgrößten Erdölreserven der Welt besitzen, entsteht jetzt im Hinterland des Scheichtums eine echte ökologische Musterstadt - Masdar City.

Gemeinschaftsschule in Beit Dschala

Eine Schule, in der Christen und Muslime gemeinsam und in drei verschiedenen Sprachen lernen - das klingt nach einem ambitionierten Vorhaben. Doch genau das leistet die Talitha Kumi Schule in der Nähe von Bethlehem im Westjordanland. Ein besonderer Ort des Lernens, an dem nicht nur das friedliche Miteinander groß geschrieben wird, sondern auch der Umweltschutz. Jetzt hat Talitha Kumi ein Solardach bekommen.

Redaktion: Thomas Latschan/Michaela Paul

Audio und Video zum Thema

  • Datum 07.12.2009
  • Themenseiten Iran
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink https://p.dw.com/p/Ks0G
  • Datum 07.12.2009
  • Themenseiten Iran
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink https://p.dw.com/p/Ks0G