Iran: Drogensucht im Gottesstaat | Global 3000 - Das Globalisierungsmagazin | DW | 02.07.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Global 3000

Iran: Drogensucht im Gottesstaat

Offiziell sind Drogen und Alkohol im Iran verboten. Doch jedes Jahr gibt es rund 3000 Drogentote im Land. Der Gottesstaat kann das Problem nicht mehr ignorieren. Mittlerweile gibt es Hilfsorganisationen, die sich um die Drogensüchtigen kümmern.

Video ansehen 04:52
Jetzt live
04:52 Min.