Immuntherapie: James Allison und Tasuku Honjo erhalten Nobelpreis für Medizin | Wissen & Umwelt | DW | 01.10.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Nobelpreise

Immuntherapie: James Allison und Tasuku Honjo erhalten Nobelpreis für Medizin

Der Nobelpreis für Medizin geht in diesem Jahr an den US-Amerikaner Allison und den Japaner Honjo. Beide machten entscheidende Entdeckungen, um das körpereigene Immunsystem gegen Krebszellen zu aktivieren.

Den beiden Forschern sei ein Meilenstein im Kampf gegen Krebs gelungen, erklärte die Nobel-Jury in Stockholm. Dafür werden der US-Amerikaner James P. Allison und der Japaner Tasuku Honjo in diesem Jahr mit dem Nobelpreis für Physiologie und Medizin ausgezeichnet. 

Beide Forscher machten entscheidende Entdeckungen, wie das eigene Immunsystem genutzt werden kann, um bösartige Krebszellen zu bekämpfen. Für ihre Arbeiten bekamen beide Wissenschaftler schon zahlreiche wichtige Auszeichnungen und galten schon länger als Kandidaten für den Nobelpreis. Das Thema Immuntherapie ist seit einigen Jahren DAS Trend-Gebiet in der Krebsmedizin. 

Was genau ist Immuntherapie?

Sobald die Abwehrzellen unseres Immunsystems - die sogenannten T-Zellen - gefährliche Tumorzellen irgendwo im Körper aufspüren, könnten sie diese - genauso wie Bakterien oder Viren - direkt angreifen. Das Problem war lange Zeit, dass es für das Immunsystem nicht möglich war, die Krebszellen zu erkennen. Denn diese senden Signale aus, die die Immunabwehr bremsen. Die Folge: Das Immunsystem kämpft nicht gegen die wuchernden Zellen, sondern bleibt untätig. Vor allem in den 90er Jahren gelangen James P. Allison und Tasuku Honjo genau hier entscheidende Durchbrüche. Sie machten die Tumorzellen für das Immunsystem sichtbar. Und zwar indem sie die tückischen Signale der Krebszellen mit Hilfe von Antikörper einfach blockierten. 

Video ansehen 00:59

Immunsystem gegen Krebs

Immun- statt Chemotherapie?

Vor allen Dingen der aggressive, schwarze Hautkrebs kann mit der von Allison entwickelten Methode behandelt werden. Die Immuntherapie schlägt erwiesenermaßen bei Melanomen an, bei fortgeschrittenem Lungenkrebs aber auch bei Nierenkrebs. Forscher hoffen, dass sie schon bald auch bei anderen Krebsarten eingesetzt werden kann und dass sie bei bestimmten Formen eine Chemotherapie wird ersetzen können. Neben Operation, Bestrahlung und Chemotherapie gilt die Immuntherapie aber jetzt schon als vierte Säule in der Krebsbehandlung.

Wer sind die beiden Gekürten?

Der US-amerikanischen Immunologe James P. Allison wurde am 7. August 1948 geboren. Er arbeitet am MD Anderson Cancer Center der University of Texas. Tasuku Honjo wurde 1942 in Kyoto geboren. Er lebt und forscht dort noch immer an der Kyoto University. Beide Immunforscher wurden schon mit Auszeichnungen überschüttet.

Im vergangenen Jahr hatten die drei US-Forscher Jeffrey Hall, Michael Rosbash und Michael Young die Auszeichnung für die Erforschung der Inneren Uhr des Menschen erhalten. Mit der Bekanntgabe des Medizin-Nobelpreisträgers startet in Stockholm die Nobel-Woche. Am Dienstag und Mittwoch veröffentlicht die Jury die Namen der Preisträger für Physik und Chemie. Am Freitag wird der Friedensnobelpreisträger in Oslo gekürt. Abschließend wird am darauffolgenden Montag der Nobelpreis für Wirtschaft vergeben.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema