Illinois kifft jetzt ganz legal | Aktuell Amerika | DW | 01.01.2020
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

USA

Illinois kifft jetzt ganz legal

Als elfter US-Bundesstaat erlaubt Illinois Cannabis als Genussmittel. Mehr als 700.000 wegen kleiner Vergehen im Zusammenhang mit Cannabis Verurteilte sollen begnadigt werden.

Illinois legalisiert als elfter US-Bundesstaat Cannabis (picture-allianc/A. Perez)

Jubel bei Befürwortern der Cannabis-Legalisierung am Neujahrstag in Chicago

Mit dem 1. Januar ist ein Gesetz in Kraft getreten, das allen Bewohnern von Illinois ab 21 Jahren den Erwerb und Konsum von Marihuana zu Genusszwecken erlaubt. Jeder Erwachsene darf nun bis zu 30 Gramm Cannabis, fünf Gramm Cannabis-Konzentrat oder 500 Milligramm des Cannabis-Wirkstoffs THC besitzen. Menschen, die nicht ihren Wohnsitz in Illinois haben, aber sich dort aufhalten, dürfen bis zu 15 Gramm Cannabis mit sich führen.

Weißer Rauch in Illinois

Außerdem vergibt die Regierung des Bundestaates im Mittleren Westen der USA nun Lizenzen für den Anbau und den Vertrieb von Marihuana. In der Metropole Chicago bildeten sich am Neujahrstag schon in den frühen Morgenstunden lange Schlangen mit Hunderten Menschen vor legalen Cannabis-Verkaufsstellen:

Illinois legalisiert als elfter US-Bundesstaat Cannabis (picture-alliance/Chicago Tribune/B. Cassella)

Anstehen für Cannabis am ersten Verkaufstag

Außerdem begann Gouverneur Jay Robert Pritzker mit der Begnadigung von Hunderttausenden Bürgern, die wegen geringerer Vergehen im Zusammenhang mit Cannabis-Konsum verurteilt worden waren. Der demokratische Politiker hatte bereits am Silvestertag 11.017 Menschen begnadigt, die wegen geringfügiger Vergehen im Zusammenhang mit Cannabis-Konsum verurteilt worden waren. Insgesamt sind mehr als 700.000 solcher Begnadigungen geplant.

Neuausrichtung der Drogenpolitik

"Wir stellen die Rechte von vielen Zehntausenden Bürgern von Illinois wieder her", kommentierte Gouverneur Pritzker die Cannabis-Legalisierung. "Wir bringen Regulierung und Sicherheit in einen zuvor unsicheren und illegalen Markt. Und wir schaffen eine neue Industrie, die Gerechtigkeit zu ihrem Kern macht."

Vor Illinois haben schon zehn andere US-Bundesstaaten sowie in Washington D.C Cannabis als Genussmittel legalisiert. In 34 Bundesstaaten ist der Cannabis-Konsum aus medizinischen Gründen erlaubt.

Die US-Drogenbekämpfungsbehörde DEA stuft Marihuana aber weiterhin als eine ebenso gefährliche Substanz ein wie LSD oder Heroin. Eine im August veröffentlichte Studie der US-Behörde für Krankheitsbekämpfung (CDC) ergab jedoch, dass die Legalisierung von Marihuana als Genussmittel Todesfälle im Zusammenhang mit dem Konsum von Opioiden wie Fentanyl um mindestens 20 Prozent verringere. Außerdem habe die Legalisierung positive wirtschaftliche Effekte in Form neuer Arbeitsplätze und höherer Steuereinnahmen.

qu/jj (afp, rtre, illinois.gov)

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema