Hristijan aus Mazedonien | Lernerporträts - Video | DW | 12.07.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lernerporträts

Hristijan aus Mazedonien

Deutsch möchte er gern beruflich nutzen. Für Deutsche findet er es typisch, Bier zu trinken und Wurst zu essen – und er mag es, nicht immer zu wissen, was Sache ist.

Audio anhören 02:00

Hristijan aus Mazedonien

Name: Hristijan

Land: Mazedonien

Geburtsjahr: 2003

Ich lerne Deutsch, weil …
ich es vielleicht mal beruflich nutzen werde – als Deutschlehrer. 

Mein erster Tag in Deutschland war …
Anfang Juli 2019. Ich bin im Rahmen desInternationalen Preisträgerprogramms des Pädagogischen Austauschdienstes (PAD) gekommen. Es war ein toller Tag.

Das ist für mich typisch deutsch:
Wurst zu essen und Bier zu trinken.

Was ist in Deutschland so wie in meiner Heimat:
Freundlich gegenüber Ausländern zu sein.

Mein deutsches Lieblingswort:
Schnickschnack“. Es klingt lustig.

Welche deutschen Wörter ich immer verwechsle:
„einige“ und „einzige“.

Mein liebstes deutsches Sprichwort:
Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß.

Mein Tipp für andere Deutschlernende:
Lernt kontinuierlich! Macht Hausaufgaben! Hört Radio! Seht Zeichentrickfilme! Lest Bücher! Und habt keine Angst zu sprechen!

Das würde ich von einer/einem Deutschen gern wissen:
Feiern Jugendliche hier große Partys mit viel Alkohol?

 

*Anmerkung: Hristijan hat ein paar Antworten nur auf dem Fragebogen gegeben. Sie sind nicht im Audio enthalten.

 

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads