Hörmann als DOSB-Präsident nominiert | Sport-News | DW | 17.10.2013
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Hörmann als DOSB-Präsident nominiert

Die Spitzenverbände des deutschen Sports haben ihre Entscheidung getroffen: Der Skiverband-Chef Alfons Hörmann soll Nachfolger von Thomas Bach werden.

Wenn es nach den Spitzenverbänden des deutschen Sports geht, dann hat Alfons Hörmann demnächst eine neue Aufgabe. Der Chef des Deutschen Skiverbandes DSV soll neuer DOSB-Präsident und damit Nachfolger von Thomas Bach werden.

Nach einer dreistündigen Diskussion bekam der 53-jährige das klare Votum. Der designierte Kandidat freute sich unheimlich über das ihm ausgesprochene Vertrauen, blieb aber vorsichtig. "Man ist erst dann gewählt, wenn die Wahl vorbei ist", meinte Hörmann, der den Deutschen Skiverband seit 2005 führt.

Am 7. Dezember in Wiesbaden sollen die 16 Landessportbünde und 20 Verbände bei der DOSB-Mitgliederversammlung abstimmen. Die Spitzenverbände haben die Mehrheit der Stimmen, und das heißt, die Wahl Hörmanns ist so gut wie sicher.

Nun will Hörmann mit den anderen DOSB-Säulen auf einen gemeinsamen Nenner kommen. Für die nächste Woche hat er schon ein Treffen mit den Landessportbünden geplant. "Ich möchte erst einmal Konzepte, Ideen und Informationen austauschen, um ein Programm für die Zukunft zu entwickeln", teilte Hörmann mit.

dk/asz (dpa, sid)

Die Redaktion empfiehlt