Green Speed - Rennen für die Zukunft, Folge 4 | Green Speed - Rennen für die Zukunft | DW | 20.10.2015
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Green Speed

Green Speed - Rennen für die Zukunft, Folge 4

Wochenlang hat er sich auf das Rennen am Nürburgring vorbereitet, nun steht Marc Lieb in der Pole-Position. Mit dem Porsche Hybrid 919 rast er über die Grand Prix Rennstrecke.

Sein Rennwagen wird von drei Teams je drei Rennfahrer abwechselnd in der Staffel gefahren. Ihre Durchschnittsgeschwindigkeit: 224 Km/h. Alle Beobachter rechnen fest mit einem Sieg. Denn Porsche hat gerade das legendäre 24-Stunden-Rennen von Le Mans gewonnen, der erste Weltmeisterschaft-Sieg in dieser Klasse seit vielen Jahren. Diesmal sind auch Wolfgang Porsche und der jetzige VW-Vorstandschef Matthias Mülller in der Rennfahrer-Box. Aber die Konkurrenz ist stark: Die Teams von Toyota, Audi, Ferrari oder Aston möchten ebenfalls den Sieg einfahren. Eine Zerreißprobe für die Nerven. Der letzte Teil der Made in Germany-Serie "Green Speed" von Christian Pricelius.

Audio und Video zum Thema