Gletscherschmelze im Himalaya - Pakistans Kampf ums Wasser | DokFilm | DW | 21.05.2022
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

DokFilm

Gletscherschmelze im Himalaya - Pakistans Kampf ums Wasser

Der Klimawandel wird zwischen 2030 und 2050 zu 250.000 zusätzlichen Todesfällen pro Jahr führen. Das schätzt die Weltgesundheitsorganisation (WHO). Haben wir den Kipp-Punkt erreicht? Kann dies rückgängig gemacht werden? Pakistan versucht es.

Video ansehen 26:05

Das Wort Himalaya bedeutet "Heimat des Schnees”. Hier befinden sich die größten Gletscher der Erde außerhalb der Polarregionen. Aber sie schmelzen mit der schnellsten Geschwindigkeit in der Geschichte der Menschheit. Ein Drittel der Himalaya-Gletscher wird aufgrund des Klimawandels voraussichtlich bis zum Ende dieses Jahrhunderts verschwinden und damit die Wasserversorgung von fast zwei Milliarden Menschen in Südasien bedrohen. Die Dokumentation zeigt, dass es auch im Siachen-Gletscherkonflikt zwischen den Erzrivalen Indien und Pakistan um Wasser geht. Den Klimawandel abzumildern, das versuchte der ehemalige Premierminister Pakistans Imran Khan. Mit dem Aufruf zum Pflanzen von zehn Milliarden Bäumen innerhalb von fünf Jahren, einem Projekt, das er 2018 als "10 Billion Tree Tsunami" vorantrieb, wollte er steigende Temperaturen, Überflutungen und Dürren bekämpfen. Die Dokumentation portraitiert Aktivisten, die versuchen Wege zu finden, das größte Problem des 21. Jahrhunderts anzugehen.