Glaubenssachen: Querdenker, Theologe, Archäologe - Dieter Vieweger | Glaubenssachen - Die Kirchensendung | DW | 05.01.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Glaubenssachen

Glaubenssachen: Querdenker, Theologe, Archäologe - Dieter Vieweger

Dieter Vieweger ist Theologe und Archäologe. Seit 2005 ist er Direktor des Deutschen Evangelischen Instituts für Altertumswissenschaft in Jerusalem. Sein Arbeitsgebiet scheint auf den ersten Eindruck verstaubt. Aber Vieweger schafft es mit großem Enthusiasmus und als Querdenker, sein Wissen lebendig zu vermitteln. Auch Laien begeistert er für die Geschichte und Geschichten aus dem Altertum.

Video ansehen 26:06
Jetzt live
26:06 Min.

Dieter Vieweger ist in der früheren DDR, in Karl-Marxstadt geboren. 1974 wurde er der Schule verwiesen, weil er zu kritisch war. Er machte seinen Abschluss auf einer evangelischen Schule. Wurde dann Pfarrer und schließlich Theologieprofessor an der Humbold-Universität. Er studierte zusätzlich Archäologie, weil er genau wissen wollte, wie es zu Zeiten des Alten Testaments ausgesehen hat und wie die Menschen damals gelebt haben. Es verschlug ihn nach Wuppertal und in den Nahen Osten. Sein größtes Faibel sind seither Ausgrabungen. Er hat etliche Bücher über 5000 Jahre alte Kulturgeschichte geschrieben. Er verschließt aber auch nicht der aktuellen Politik, dem Konflikt zwischen Israel und Palästina, in Syrien, Jemen und Jordanien, wo er überall gegraben hat. Wir haben den Pendler zwischen den Zeiten und Welten in Israel und Jordanien begleitet und waren mit ihm an der Uni in Wuppertal.